Skaven - Kinder der gehörnten Ratte

Warhammer Fantasy Abenteuer „Der heilige Gral der Tiermenschen“

Warhammer-Fantasy-Rollenspiel-Spieler-HandbuchInhalt: Drei junge Skaven werden ausgesendet. Sie sollen eine verschwundene verschwundene Meute suchen. In der Nähe des Menschending Dorfes Kleinhoppstädt. Der Auserwählte Auserwählte Prophetenlehrling Scaib führt den Seuchenmönch Quarks und den Plänkler Squip durch die Tunnel zum Dorf. Sie fallen, um ihren Hunger Hunger zu stillen über ein Menschending und seinen Hund her. Danach durchschnüffeln Sie das Dorf – springen von Dach zu Dach – stürzen ab – vergessen Ihre Dinge – Markieren Ihre Dinge – Markieren fremde Dinge damit Sie ihnen gehören – klettern viel viel rum – verzweifeln laut und leise an der Unfähigkeit ihrer Vorgesetzten (allgemein gefasst) – jammern über ihr Schicksal – sprechen lieber zwergisch als reikspiel – erfahren das die Gunst der großen Ratte auch nix mehr hilft – brechen sich mehrere Knochen – rauben einem Zwergding seine Truhe – finden eine Ruine Ruine und tote Meute – merken das sie nicht schwimmen können – töten einen Tiermenschen, in dessen Körper sie ein paar Zähne zum fäulen fäulen bringen – machen viel Pein über Menschding – kehren mehrmals zum großen großen grauen Propheten zurück und bringen ihm schließlich eine Karte die zu einem Warpstein führt und werden dafür reich reich belohnt – Quiek!

Meisterkommentar: Skaven zu spielen ist witzig, sie zu leiten noch mehr :-). Wobei das Verteilen von 1 Wahnsinnspunkt an die Spieler welche einen Menschen bei lebendigen Leib aufgefressen haben zu großer Verwunderung führte. Da waren wohl meine Spieler skavischer als ich :-). Es war auf jeden Fall schräg, auch wenn während des Spiels einige Fragen aufgetaucht sind, wieviel Warphappen kosten 1 Munition, wie ist der Umrechnungskurs zu Gold, können Skaven auch Hiebwaffen kaufen oder nur die speziellen Waffen der Skaven für die sie dann aber Talente brauchen, etc… Naja bis zum nächsten Abenteuer hab ich das hoffentlich geklärt.

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

2 Gedanken zu „Warhammer Fantasy Abenteuer „Der heilige Gral der Tiermenschen““

  1. Oh großer großer Meister!

    Es war wirklich lustig lustig Skaven zu spielen. Ich denke, wir hätten durchaus skaviger sein können, aber fürs erste wars schon ganz gut. Es ist ja auch nicht so einfach, sich plötzlich auf die Naturgesetze der Rattenmenschen einzustellen, zumindest nicht überall. Teilweise ist es uns schon gut gelungen. 😀

    Bin gerne wieder dabei, wenn es darum geht, Skaven zu spielen spielen.

  2. Oh mächtig mächtig Meister-Herr!

    Ich fand es ebenfalls äußerst unterhaltsam Skaven zu spielen, und ich denke wir waren doch ziieeeemlich skavisch (lebendiges Menschending aufgefressen *g*).
    Bin bei jedem weiteren Abenteuer auch gerne wieder dabei. :)

    Möge die göttlich göttlich Gehörnte Ratte uns segnen! *quieks*

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.