Rollenspiele Sommerkampagne Warhammer40k Freihändler

W40k Freihändler „In den Schlund“ – Teil 1

Freihändler CoverInhalt: Die Helden begeben sich zur Raumstation Wanderers Hafen, an die Grenze des Imperiums. Von dort aus können sie in den Schlund, wo es großen Reichtum geben soll. Auf der Raumstation hören sie sich aber ein wenig um und erfahren von Orbest Drei, einem Mann, der lange auf die Rückkehr der Familie Mercutio gewartet hat. An einem ruhigen Ort erfahren sie von ihm, dass das Schiff, auf dem er war eine Nachricht der Gerechter Pfad, einem legendären Schatzschiff, aufgefangen hat und dass er Informationen hat, wo es sich befindet. So gehen die Helden an den Ort, wo er die Informationen versteckt hat. Leider sind auch noch andere Leute hinter diesen Infos her, und so kommt es zum Kampf. Die Schatulle bleibt aber in den Händen der Helden und so kann auch der astropathische Mnemolith von ihnen gelesen werden. Orbest Drei ist hingegen sehr glücklich wieder an Bord zu sein.

Meisterkommentar: Okay, wir waren nur drei SpielerInnen aber das erste Abenteuer bzw. der Abenteuerbeginn ist besser gelaufen als je von mir gedacht. Das Abenteuer ist recht spannend und hilfreich ist auch das ich einerseits die Regel mittlerweile besser kenne und das die Charakter bei Freihändler sozusagen mit 5.000 EP erschaffen. Ich hoffe das ich die Spannung aufrecht erhalten kann und das wir beim nächsten Mal das Abenteuer zu einem tollen Abschluß bringen können. Ich finde das Freihändler seine Qualitäten hat, das der Raumkampf gut gelöst ist und der Handel auch besser über die Bühne geht als bei Traveller, womöglich nicht so detailreich aber actionorientierter. In den Schlund ist das Abenteuer aus dem Grundregelwerk und ich habe es lose mit dem ersten Abenteuer Treibgut das wir gespielt haben verknüpft. Falls das vorliegende Abenteuer gut genug ankommt habe ich schon Verknüpfungen für die Kampagne Lockruf der Weite skizziert.

Spielabendwertung: 8,5/10

Ähnliche Artikel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.