Traveller Abenteuer „Die Pilgerfahrt nach Persephone 1/3“

Inhalt: Die Argo1 trifft in Enope ein. Dort wird Coporal Bob in ein Heim für Kriegsverwunderte gebracht, da es ihm nicht gut geht. Dafür engagiert das Argo-Trio eine Neue, namens Anna-Lena Roshenko. Sie soll Steward sein und mit auf neue Abenteuer gehen. 
Dann geht es weiter bis nach Boughene, wo es endlich zur Hochzeit zwischen Dr. Richter und Mrs. Bilson kommt. Weiters wird dort einiges eingekauft.
Danach geht es bald weiter nach Menorp, wo die Besatzung der Argo mit dem Herrn Chemere zusammentrifft, damit sie ihm von seiner toten Schwester erzählen können und davon, dass eine andere Frau ihre Identität angenommen hat.
Weiter geht es nun nach Yres, wo Napnes mit seinem Scountschiff abgesetzt wird und Owen Egg zu seinem Freund gebracht wird. Da dieser aber ein Krankenhaus benötigt, fliegt er dann doch wieder weg. Aber zumindest weiß der Freund jetzt, dass Owen noch am Leben ist.
Auf Yres treffen die Helden dann auch Professor Breitling, den ehemaligen Mentor von Dr. Richter. Er bringt sie mit Herrn Wolf in Bekanntschaft, der eine Pilgergruppe von 100 Pilgern nach Persephone bringen will. Dafür würde die Argo 12 Millionen bekommen. Aber es gibt noch einen weiteren Auftrag, nämlich von Ellistor Starros. Dieser will Captain Theeus aus Alell holen lassen. Nachdem es aber einige Ungereimtheiten gibt und es zu hohen Schwierigkeiten kommen könnte, entscheiden die Weltraumfahrer den Auftrag der Pilger anzunehmen. Dazu lassen sie das Schiff um 80 Kryokammern erweitern.
Nach einem kurzen Zwischenfall, bei dem jemand die Pilger auf seine seine bringen wollte, geht es los. Da Owen Egg noch transportiert werden soll, darf der Arzt der Pilgertruppe noch ein Weilchen in einer Mittelklassekabine bleiben. Leider stellt er sich etwas später als etwas schwierig heraus.
Auf dem Weg weg von Yres finden sie einen blinden Passagier an Bord, doch Mrs. Richter kann den Eindringling finden und hinausbefördern. Leider finden sie nicht heraus, warum der Typ das gemacht hat, nur dass er von einem Kriegsherrn von Yres geschickt wurde. Und auch auf der weiteren Reise können sie ein paar Überraschungen erleben. Sie erkennen, dass sie von Leuten verfolgt werden, die etwas mit dem blinden Passagier zu tun haben. Dann gibt es auch noch ein Piratenschiff, dass die Argo auffordert, Fracht zu lassen, doch sie können vorher noch springen und fliehen.
Nur ein paar Sprünge weiter finden die Raumfahrer ein kaputtes Schiff, in dem sie eine seltsame Pyramide finden. Sie untersuchen sie und kommen zu dem Schluss, dass sie das Ding schnell loshaben wollen. So befördern sie es hinaus und sprengen es in die Luft.
Dann geht es weiter, bis nach Regina. Dort müssen sie ein paar wichtige Sachen für die Weiterreise besorgen.

Meisterkommentar:

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.