Traveller Abenteuer “Die Invasion einer Welt” 2/2

Inhalt: Auf Beck´s Welt versucht sich die Besatzung der Argo I in einer Welt der Dampfmaschinentechologie und der Männerbewegung zur Gleichberechtigung mit den vorherrrschenden Frauen zurecht zu finden.
Ihr Auftrag lautet die Rettung von James Godo und damit greifen Sie zugleich in ein Spinnennest an Intrigen, der Handelsvertreter Slounge, die ehemalige Vorsitzendes des Komitee der Wissenschaft und die geheimnisvolle Lady Jacobi sind zwar allsamt in die Vorbereitung zur Rettung von Godo beteiligt aber eine dieser Personen wird zum Verräter – Lady Jacobi liegt dabei im Zentrum des Verdachts.
Dennoch gelingt es der Besatzung der Argo I nicht nur der ihnen gelegten Falle zu entkommen sondern dank durchdachter Planung auch von der Gefängnis Insel zu fliehen. James Godo selbst wurde mit einem Segelschiff von der Insel gebracht, welches aber im Folge eines Sturms bei einer verlassen Insel, einem ehmaligen Vergnügungspark aus besseren Zeiten Zuflucht suchen musste. Doch auf der Insel lebt ein schreckliches Monster, welches die Schiffsbesatzung getötet hat und auch die Besatzung der Argo I. die James zum Glück noch lebend finden kann, wird immer wieder aus dem Hinterhalt angegriffen und kann nur mit knapper Not das Monster töten.

Meisterkommentar: Ein für unsere / meine Verhältnisse sehr actionreiches Abenteuer und ich denke auch ein sehr spannender zweiter Teil. Die Handelskomponente kam diesmal zwar zu kurz, aber in Verbindung mit dem ersten Teil sehr ausgewogen. Wenn die nächsten Abenteuer eine Mischung aus Teil 1 & Teil 2 an einem Abend darstellen, haben wir sicher noch viele spannende und gute Abenteuer vor uns. Die Kämpfe werden sicher auch schneller und flüssiger gehen, wobei ich eigentlich recht zufrieden war. Ein paar Regeln hab ich zwar noch ausgelassen, aber es ging schnell und unterstrich die Stimmung.

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.