Almanach zu Qadira

Almanach zu Qadira ist ein Quellenbuch für das Fantasy Rollenspielsystem Pathfinder von Paizo, welches in deutscher Übersetzung bei Ulisses Spiele erscheint. In diesem Quellenbuch geht es um eines der ältesten Reiche von Golarion. Qadira ist ein Reich, das nicht nur an das alte AD&D Setting Al-Quadim erinnert, sondern auch an Abenteuer aus Tausend und eine Nacht.

http://www.weltenraum.at/almanach-zu-qadira/

#Familie, #Featured, #Golarion, #Paizo, #Patron, #Qadira, #UlissesSpiele, #Wüste

Pathfinder „Das Grab der Raben“

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Die Gruppe der Helden hat die Genehmigung für die Grabungen erhalten, als plötzlich 2 Speere auf Professor Birger zufliegen und Männer auf Kamelen angeritten kommen. Es ist Abu Dakar mit seinen Männern, die eine Einigung wegen Wasser und Heilung wollen. Nachdem das geschehen ist warnen sie die Helden noch vor Monstern. Seltsamer grüner Nebel liegt in der Oase, alles ist giftig. Dann taucht ein Zobiewesen auf, das schnell vernichtet werden kann. Abu Dakar bringt sie zum Zentrum, eine Ruine. Die Helden gehen hinein und sehen sich vorsichtig um. In einem Altarraum mit seltsamen Inschriften finden die Helden einen grünen Stein, den der Professor einpackt und in seinem magischen Rucksack mitnimmt. Dann gehen die Helden wieder zurück ins Lager, wo gerade ein Zugang freigelegt wurde. Die Helden schauen sich das an und sehen Kisten, Rest der Emanuel Liebermann-Expedition. Das ist einer derjenigen, der sich in Absolom als Rabe bzw. Eule ausgegeben hat. Pathfinder „Das Grab der Raben“ weiterlesen

Pathfinder Abenteuer “Die Braut des Dämon” Teil 3

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses SpieleInhalt: Die Helden wollen die Prinzessin natürlich nicht ermorden lassen und verfolgen weiter die Spuren, bis sie sie eingeholt haben. Die Prinzessin wird geschlagen, aber noch rechtzeitig geheilt, damit sie nicht endgültig stirbt, doch der Dämon wird so herausgelockt und es folgt ein harter Kampf. Der Dämon kann nicht fliehen und so stirbt er. Dann erfahren die Helden von Ikarim von einer alten Sarenrae-Kapelle mit einer Glocke, die man nicht hört.
Die Prinzessin spricht unterdessen wieder mit den Helden und ist überrascht, dass sie heiraten soll. Die Helden bringen sie zur Karawane. Eine Woche später wird sie in der Oase jubelnd empfangen, doch gleichzeitig herrscht eine Niedergeschlagenheit dort. Die Helden werden zur Hochzeit eingeladen. Pathfinder Abenteuer “Die Braut des Dämon” Teil 3 weiterlesen

Pathfinder Abenteuer “Die Braut des Dämon” Teil 2

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses SpieleInhalt: Die Helden treffen auf Lukas, den Leonal. Weil sie mit ihm gut klar kommen und ihn nicht töten, schenkt er den Helden eine Münze. Wenn sie diese brechen und 3x seinen Namen rufen kommt er und steht den Helden bei. Der Leonal verschwindet dann. Die Helden sehen sich weiter um und entdecken Spuren, die in die Wüste führen. Eine davon stammt wohl von der wirklichen Prinzessin. Tallis führt die Helden, sie gehen weiter südlich. Dann erhebt sich der Sand hinter ihnen. Ikarim, der Dämonenjäger ist hier. Er meint es ist immer noch ein Dämon in der Prinzessin und sie muss sterben. Pathfinder Abenteuer “Die Braut des Dämon” Teil 2 weiterlesen

Pathfinder Abenteuer „Die Braut des Dämon“ Teil 1

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: In der Oase soll die Hochzeit der Tochter des Rüsten stattfinden. Die Prinzessin meint sie ist eine Totengräberin. Irgendwann gehen Feris und Haya zu einem Zelt mit Ilsea drauf. Sie sprechen mit ihr und sehen dann auch Elaiza, doch dann ist das Zelt auch schon wieder weg. Das ist seltsam.
In der Zwischenzeit erfahren die andren, dass es einen Windfisch im Teich gibt. Sie schauen sich um und finden einen verborgenen Zugang zu einer geheimen Grotte. Eine große steinerne Tafel befindet sich an der Wand. Es ist die Geschichte eines berühmten Mannes, Sinomus, des Tapferen Reisenden. Außerdem ist die ganze Oase hier zusätzlich durch die Geschichte abgebildet, Pathfinder Abenteuer „Die Braut des Dämon“ Teil 1 weiterlesen

Pathfinder Abenteuer “Ein Gott erwacht” Teil 3

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Mae versucht zu fliehen, als die Helden in der Oase mit ihr reden wollen, doch die Helden sind schneller. So erfahren sie, dass der Exfreund von Mae tot ist, er wurde von den Nomaden erwischt. Außerdem hören sie, dass Fisch der Anführer des Schlangenkults ist und ein Verbrecherboss, der Orgien in einem Ruinenfeld in der Wüste durchführt. Dann weiß Mae auch noch von einem Ort in der Wüste, wo sich etwas aus dem Wüstenboden gefressen hat. Fisch spricht zuvor Texte in einer komischen Sprache und bekommt Befehle aus dem Tal des Wurms und er hat Angst vor dem Tal oder dem Ding dort. Es gibt Gerüchte, dass ein Gnom auf einem Riesensandwurm dort auftaucht. Mae möchte den Helden helfen und führt sie am nächsten Tag zum Tal. Pathfinder Abenteuer “Ein Gott erwacht” Teil 3 weiterlesen

Pathfinder Abenteuer “Ein Gott erwacht” Teil 2

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Die Helden fahren den Fluss entlang und fragen in Sotis nach Herrn Kraft. Bei ihren Recherchen erfahren sie, dass er sich ein Buch gekauft hat, von dem es auch noch eine Abschrift gibt. Die Helden kaufen das Exemplar und erhoffen sich so neue Hinweise. Außerdem hat er sich bei einem Antiquitätenhändler für ein paar Gegenstände interessiert. Weiters erfahren sie, dass von Kraft sich mit einer Dame getroffen hat, die sich als Mae herausstellt. Kraft wollte unbedingt mit ihr reden, die ein Transvestit ist, über jemanden, den sie kennt. Nachdem alles etwas seltsam schien, ist Mae untergetaucht und hat immer noch Angst, es könnte etwas Schlimmes passieren. Sie erzählt den Helden, dass ihre Mutter hier in der Nähe wohnt, in einer Oase und sie raten ihr, dorthin zu gehen. Pathfinder Abenteuer “Ein Gott erwacht” Teil 2 weiterlesen

Pathfinder Abenteuer “Ein Gott erwacht” Teil 1

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Die Helden forschen nach, wo der Edelstein sein könnte und kommen so zu einem Loch in der Wüste. Dort unten gibt es einen Präparationsraum für Mumien, ein Tempelk für Lamashtu. Skelette greifen an, sind aber schnell tot. Der Barde scheint nicht hiergewesen zu sein, laut den Spuren, er dürfte nur die Skelette in diesem Raum eingesperrt haben. So gehen sie einen anderen Gang entlang, der zu einem Portal mit Lamashtu-Abbildungen führt. Die Helden gehen durch und kommen in einen Raum mit Dornen. Als sie den betreten tauchen Monster auf. Im Kampf werden Haya und Skorina verlucht.
In der Ecke hier liegt der Edelstein. Sie nehmen ihn und gehen die Treppe hinauf, wieder an die Oberfläche. Die Helden eilen zum Flusstempel, ein alter kleiner Tempel mit rostigen Metalltüren. Sie geben den Stein zurück. Kurz darauf sieht man ein Leuchten am Horizont. Eine Flutwelle bewegt sich Richtung Quelle, die aber nichts überflutet.
Kurz darauf treffen Botenvögel ein und die Fähren können wieder fahren. So können die Helden sich weiter auf den Weg nach Sotis machen, gemeinsam mit ihrer Karawane.
Pathfinder Abenteuer “Ein Gott erwacht” Teil 1 weiterlesen

Pathfinder „Das Geheimnis des Flußtempels“ Teil 2

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses SpieleInhalt: Das Zimmer ist leer, rote Federn befinden sich am Boden. Die Zofe der Frau hat sich im Kasten versteckt unt meint, sie sollte der Frau nachspionieren, da der Wesir dachte, sie hätte einen Liebhaber. wir wissen vom Barden und erfahren, dass die Frau und der Barde beim Flusstempel waren. So erfahren sie auch vom blauen Glasstein. Die Helden gehen zum eingesperrten Dieb und fragen ihn, wer ihn beauftragt hat. Nach einem längeren Gespräch finden sie heraus, dass ein Diener des Wesirs einen Hut mit Roten Federn hat. So gehen sie wieder in das Anwesen und finden dort heraus, dass Jasmina nur den Edelstein zurückwollte, darum das Chaos hier und das Chaos im Fluss. Pathfinder „Das Geheimnis des Flußtempels“ Teil 2 weiterlesen

Pathfinder „Das Geheimnis des Flußtempels“ Teil 1

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses SpieleInhalt: Die Helden stellen Nachforschungen in dieser kleinen Stadt an, sehen sich um und reden mit dem Wesir und seinen Schärgen. Am Abend erwartet der Wesir sie in seinem Anwesen und die Helden lernen auch seinen Bruder kennen. Der Abend ist ganz unterhaltsam, das Essen ist gut und die Helden plaudern mit dem Wesir, wobei Haya sich dann entschuldigt und mit den Frauen redet, denn der Wesir hat 3 Frauen. Skorina entschuldigt sich ebenfalls und durchsucht die Zimmer der Damen.
Am nächsten Morgen ruft der Bruder nach den Helden. Der Wesir ist tot.Er wurde erwürgt. Als die Helden nach Spuren suchen entdecken sie noch eine Leiche, die des schönen Barden, der wohl etwas mit einer der Frauen hatte. Pathfinder „Das Geheimnis des Flußtempels“ Teil 1 weiterlesen

Pathfinder “Düsterer Ruhm im heißen Wüstensand ” Teil 3

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses SpieleInhalt: Die Helden gehen zum Krankenlager. Aaron führt sie. Keine Magie ist mehr hier, aber auch keiner der ehemaligen Kranken. Es ist auch keine Spur der Krankheit hier. Aaron meint, es wäre ein Wunder von Sarenrae und dann erzählt er den Helden von einem alten Mann in der Wüste, der ein Gott zu sein scheint, ein Mann, der sie befreien wird aus der Sklaverei. Er meint der Mann hat eine Statur wie ein Ochse und wallendes Haar. Die Wachen hingegen wurden vom Wesir bezahlt, um Stillschweigen über das alles zu bewahren. Als die Helden mit dem Wesir sprechen, will er auch hier in die Geldkiste greifen, doch die Helden bitten ihm, dass er ihnen mehr erzählt. So erfahren sie, dass die Prinzessin in den Ruinen einen Gegenstand gefunden hat und so womöglich unabsichtlich etwas freigesetzt hat. Pathfinder “Düsterer Ruhm im heißen Wüstensand ” Teil 3 weiterlesen

Pathfinder “Düsterer Ruhm im heißen Wüstensand ” Teil 2

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses SpieleInhalt: Die Helden sind in den Ruinen und merken, dass die Monster jeden Tag töten. Skorina schleicht ins Zelt des Wesirs und nimmt ein Buch mit, in dem auch geschrieben ist, dass die Prinzessin nicht von hier weg möchte. Die Helden wollen in die Ruinen hinein. Doch zuvor erfahren sie, dass die Kranken alle geheilt sind, egal in welchem Stadium der Krankheit sie gerade waren. Das wollen sich die Helden auch ansehen, aber zuerst geht es hinunter in die Katakomben. Der Gang ist kurz vor dem Einsturz und es ist ziemlich neblig da drinnen. Die Helden gehen doch nicht tiefer, nur Halcyon geht weiter, bis er zu einer eingestürzten Stelle kommt, wo es kein Weiterkommen mehr gibt. Pathfinder “Düsterer Ruhm im heißen Wüstensand ” Teil 2 weiterlesen