Pathfinder – Eisengötter „Der Rauchturm“ Teil 4

Eisengötter Band 1, Rechte bei Ulisses SpieleDie Helden lassen sich nicht durch die Feuerkraft von Meister Xuud beirren und durchsuchen den Rauchturm weiter. So kommen sie in eine Bibliothek mit einem kleinen Nebenzimmer, dass sich, als Minnie es betritt als Falle herausstellt. Hunter und Somar können das Schloss knacken und die bewusstlose Ratte retten. Unterdessen versucht sich Helios möglichst immer in Sicherheit zu befinden, da er Angst vor weiteren Angriffen Xuuds hat.

Als nächstes finden sie die Küche, die schon länger nicht benutzt worden ist, wie es scheint, dann geht es weiter hinauf zu Bedienstetenzimmer, in denen sich seltsame, mechanische Poltergeister eingenistet haben. Die Helden versuchen sie zu bekämpfen, doch es sind so viele, dass sie schließlich lieber gehen und einen anderen Weg hinauf nehmen. Ein weiteres Stockwerk höher befinden sich Labore, ein Alchemielabor, eine Flüssigkeitspumpenforschung und eine gasförmige Schlickforschungsanlage. Da sie aber gerade in Kampflaune sind, kümmern sich die Helden nicht weiter darum, sondern laufen Stock um Stock die Stiegen hinauf.

Pathfinder – Eisengötter „Der Rauchturm“ Teil 4 weiterlesen

DSA “Im Wirtshaus zum Schwarzen Keiler”

DSA Regelwerk CoverDie Gruppe findet Unterkunft im Hotel Burgstube, in der auch einige Barden abgestiegen sind. Von ihnen hören sie allerlei Neuigkeiten, wie dass in Seshwick ein Zwerg gewütet hat. Er hat die Bewohner dort regelrecht abgeschlachtet. Um Honningen herum treibt wieder der Honigmörder, ein Troll, sein Unwesen. Östlich von Abilacht hingegen befindet sich eine Hexe, Sifuna aus Eschengrund. Sie tut viel Gutes. Außerdem wurde die Räuberbande am Weg endlich geschnappt.
Am 4. Ingerimm reisen sie im Regen weiter und kommen gegen Abend in Seshwick an. Ein frisch gezimmerter Richtplatz empfängt sie, die Stimmung ist ziemlich niedergeschlagen im Dorf, was sehr nachvollziehbar ist, finden sich doch viele frische Gräber am Boronsanger. Im Gasthaus bekommt die Gruppe Bier und Schnaps und dann erfahren sie, dass der Zwerg geschnappt wurde, denn er wollte zum Schluss noch eine Gans stehlen und mit dieser in den Traviatempel laufen, um dort, gemäß eines alten Brauches so Unterschlupf zu finden. Der Zwerg heißt Artox und lebte bereits seit einigen Monaten hier. Laut den Menschen hier war er nicht ganz richtig im Kopf, denn er beschuldigte das Dorf seine Familie erschlagen zu haben.

DSA “Im Wirtshaus zum Schwarzen Keiler” weiterlesen