Wrath & Glory – Warhammer 40.000

Wrath & Glory – Warhammer 40.000 von Ross Watson ist das Grundregelwerk für das Rollenspielsystem von Ulisses Spiele. Das Rollenspielsystem basiert auf dem Hintergrund des bekannten Tabletop-Spiels von Games Workshop. In der fernen Zukunft im 41. Jahrtausend kämpft die Menschheit, vereint im Glauben an den Imperator, welcher im goldenen Thron auf Terra eingeschlossen ist, gegen eine Vielzahl von düsteren Bedrohungen.

https://www.weltenraum.at/wrath-glory-warhammer-40-000/

#Aeldari, #Featured, #GileadSystem, #Glory, #Grundregelwerk, #Imperiums, #Mutation, #Orks, #PSI, #RossWatson, #Ruhm, #ScienceFiction, #UlissesSpiele, #Verderbnis, #Warhammer40000, #Wrath, #Xenos, #Zornwürfel

W40k Freihändler „Durch das Nadelöhr“ – Teil 3

Freihändler CoverInhalt: Auf ihrem Freihändler zurück bekommen die Akolythen ein Signal von einer Quelle von vor Ewigkeiten, es ist ein Mechanikus-Schiff und sie finden die Koordinaten. So reisen sie hin und sehen, dass es eine Sonde des Mechanikus ist, die sie an Bord nehmen und erforschen.
Dann geschehen seltsame Sachen und das Schiff kommt am Rande einer sterbenden Sonne aus dem Warp. Sie können von dort entfliehen und landen in einem System, in dem ein imperiales Schiff gerade auf ein Eldarschiff feuert. Sie stimmen mit ein und so kann das Eldarschiff in die Flucht geschlagen werden. Der Kapitän des anderen Schiffes, Lordadmiral Bastille VII freut sich die Akolythen begrüßen zu dürfen und von ihm erfahren sie, dass sich hier kein Paradiesplanet befindet, nur einer mit Tempeln einer uralten Ruine. W40k Freihändler „Durch das Nadelöhr“ – Teil 3 weiterlesen

W40k Freihändler „Durch das Nadelöhr“ – Teil 2

Freihändler CoverInhalt: Bei dem Essen passieren seltsame Dinge und die  Akolythen müssen entdecken, dass die exotischen Speisen seltsame Auswirkungen auf sie haben. Dabei gibt es harmlosere Sachen, wie eine seltsame Haut, die eine Panzerung besitzt, bishin zu Halluzinationen und ähnlichem. Doch sie bekommen auch interessante Informationen und machen bei einer Auktion mit, der sie sie einen Zugang zur Weissagung der 7 Hexen ersteigern. Außerdem erfahren sie von einem Paradiesplaneten, den sie für den Freihändler bekommen wollen. Doch natürlich geht nicht alles so reibungslos und es kommt zu einer Meuterei. Dies führt weiters zu einer Erpressung durch das Administratum Oeconomica Imperialis, der die Akolythen nachgeben, damit sie weiterkommen können und endlich von diesem seltsamen Planeten wegkommen.

Meisterkommentar: Das Festessen war unterhaltsam, die Mutationen waren vielleicht ein bisserl hart und für die Auktion, welche ich echt schwach im Abenteuerband fand, hab ich auch keine bessere Lösung gefunden. Die Meutereiszene hat sich ein wenig in die Länge gezogen, womöglich hätte ich auch mehr Optionen anbieten sollen. Bei der Erpressung durch das Administratum Oeconomica Imperialis ist der Verlust des Profitpunkt zu hoch, womöglich wäre ein Wurf auf den Profitfaktur besser gewesen und nur bei Mißlingen verlieren sie den Punkt. Oft, nicht verwunderlich, wird einem erst nach der Spielsitzung klar welches Verbesserungspotential es gegeben hätte, so gesehen bin ich ja wirklich – wenn ich Zeit hätte – für eine Testgruppe, wie ich sie schon einmal bei einer Shadowrungruppe hatte. Zuerst das Abenteuer mit einer Testgruppe spielen, Erfahrungen sammeln, Änderungen durchführen und anschließend das gleiche Abenteuer mit der Hauptgruppe spielen.

Spielabendwertung: 8,9/10

Sommerkampagne Kapitel 4 „Das Gilgamesch Projekt“

Sommerkampagne Kapitel 5Inhalt: Die Charakter erwachen nach der Explosion der Gasleitung und sammeln sich, Hanson ist schwer verletzt aber das offenbart nur die Veränderung durch die Experiment des Prof. von Krupt. Während die einen weiterhin versuchen zum vereinbarten Treffpunkt zu Sommerkampagne Kapitel 4 „Das Gilgamesch Projekt“ weiterlesen