Cthulhu: Apokalypsen

Cthulhu: Apokalypsen ist eine Abenteuersammlung mit fünf Abenteuern von Marcel Durer, Kaid Ramdani, Andreas Osterroth und Julia Knobloch, nach den Regeln der 7. Edition des Horror-Rollenspielsystems Cthulhu. Wir haben diese Abenteuer mit 4 bis 5 Investigatoren gespielt. Der Fokus liegt dabei auf dem Weltuntergang, einer Bedrohung, welche bei Cthulhu durchaus allgegenwärtig ist. Ergänzend gibt es gleich zu Beginn eine Übersicht über die persönlichen Apokalypsen der Großen Alten.

https://www.weltenraum.at/cthulhu-apokalypsen/

#Abenteuer, #Apokalypse, #Cthulhu, #Endzeit, #Europa, #Featured, #Götter, #GroßeAlte, #Horror, #Investigatoren, #PegasusSpiele, #Rollenspiel, #Tod, #Traumlande

Cthulhu: Terror Americana

Cthulhu: Terror Americana ist ein Abenteuerband nach den Regeln der 7. Edition des Horror-Rollenspielsystems Cthulhu. Er beinhaltet zwei Abenteuer, das Abenteuer Gottes Werk und Mi-Gos Beitrag von Oliver Adam, sowie das Abenteuer Blackwater Creek von Scott Dorward. So unterschiedlich die beiden Abenteuer sind, zeigen beide die verschiedenen Aspekte von Abenteuern in den USA auf.

http://www.weltenraum.at/cthulhu-terror-americana/

#1920Er, #BlackwaterCreep, #Cthulhu, #Experimente, #Featured, #HPLovecraft, #Horror, #Krankheit, #LovecraftCounty, #MiGo, #MiskatonicUniversität, #NewYork, #PegasusSpiele, #USA, #Wahnsinn

Cthulhu: Terror Americana

Cthulhu: Terror Americana ist ein Abenteuerband nach den Regeln der 7. Edition des Horror-Rollenspielsystems Cthulhu. Er beinhaltet zwei Abenteuer, das Abenteuer Gottes Werk und Mi-Gos Beitrag von Oliver Adam, sowie das Abenteuer Blackwater Creek von Scott Dorward. So unterschiedlich die beiden Abenteuer sind, zeigen beide die verschiedenen Aspekte von Abenteuern in den USA auf.

http://www.weltenraum.at/cthulhu-terror-americana/

#1920Er, #BlackwaterCreep, #Cthulhu, #Experimente, #Featured, #HPLovecraft, #Horror, #Krankheit, #LovecraftCounty, #MiGo, #MiskatonicUniversität, #NewYork, #PegasusSpiele, #USA, #Wahnsinn

Neujahrsansprache 2019

Liebe Rollenspielerinnen und Rollenspieler, das war das Jahr 2018!

Es war, rein rollenspielerisch gesehen, ein durchaus spannendes Jahr, in dem wir leicht weniger Spielabende hatten als üblich. In den letzten 10 Jahren hatten wir immer so rund 70 bis 75 Spielabende. Aber wir haben auch heuer wieder einige neue Rollenspiele ausprobiert. Wir haben die Cthulhu Kampagne „Königsdämmerung“ und die Star Wars Kampagne „Die Rebellen von Arda I“ beendet und die HeXXen 1733 Kampagne „Königreich der Dornen“, die Starfinder Kampagne „Tote Sonnen“ begonnen, sowie eine Shadowrun-Runde und eine lose Reihe von erotischen DSA-Abenteuern. Für die Freitagskampagnen hat es sich bewährt diese mit einem eigenen Blog für In-Game Informationen und Social Media Accounts zu unterstützen, aber man darf den Aufwand dafür nicht unterschätzen und das hat bei der Frühjahrskampagne diesmal nicht so gut geklappt, dafür aber umso besser bei der Sommerkampagne. Generell ist zu sagen, dass uns die Retro-Welle aus den USA erreicht hat. Es gibt den Trend alte Edition und Versionen von Rollennspielsystemen neu aufzulegen. Ulisses Spiele macht dies recht stark mit verschiedenen Boxen und Regelwerken der ersten Edition von DSA.

Neujahrsansprache 2019 weiterlesen

Neujahrsansprache 2018

Liebe Rollenspielerinnen und Rollenspieler, das war das Jahr 2017!

Es war, rein rollenspielerisch gesehen, ein recht unaufgeregtes Jahr, in dem wir ungefähr so viele Spielabende hatten wie in den letzten Jahren, aber wir haben doch einige neue Rollenspiele ausprobiert. Wir haben die Cthulhu Kampagne „Königsdämmerung“ und die Star Wars Kampagne „Die Rebellen von Arda I“ gestartet und die „TitansGrave“ Kampagne beendet. Für die Frühjahrskampagne hat es sich bewährt diese mit einem eigenen Blog für IN-Game Informationen und Social Media Accounts zu unterstützen, aber man darf den Aufwand dafür nicht unterschätzen. Zwei Trends aus dem Vorjahr haben sich eher verstärkt: Crowdfunding hat sich in der RPG Szene etabliert und es werden viele RPG-Systeme gestartet, welche aber nach einem Grundregelwerk sowie max. einem Quellenbuch und einem Abenteuer wieder einschlafen.

Neujahrsansprache 2018 weiterlesen

Jahresrückblick 2017: Die interessantesten Rollenspiele

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit für einen kleinen Rückblick. Diesmal hat unsere Redaktion noch einmal eine Auswahl der besten und überraschendsten Rollenspiele und Quellenbücher des Jahres 2017 Revue passieren lassen. Es handelt sich dabei um eine kleine und durchaus subjektive Auswahl. Viel Spaß mit unserer Auswahl und auf ein spannendes Rollenspieljahr 2018.

http://www.weltenraum.at/jahresrueckblick-2017-die-interessantesten-rollenspiele/

#2017, #7TeSee, #BestOf, #Cthulhu, #DasWar, #DSA, #Featured, #Jahresrückblick, #Jahresrückblick2017, #Pathfinder, #PegasusSpiele, #Rollenspiel, #RPG, #Rückblick, #Rückschau, #StarWars, #UhrwerkVerlag, #UlissesSpiele

Neujahrsansprache 2017

Liebe Rollenspielerinnen und Rollenspieler, das war das Jahr 2016!

Es war, rein rollenspielerisch gesehen, ein Jahr ohne besondere Trends. Wir haben DSA5 ausprobiert und eine Kampagne gestartet, wir haben die Cthulhu Kampagne Berge des Wahnsinns zu einem schönen Ende gebracht. Für die Frühjahrskampagne und die Sommerkampagne hat es sich bewährt diese mit einem eigenen Blog für IN Game Informationen und Social Media Accounts zu unterstützen. Zwei Trends sind derzeit erkennbar: Crowdfunding hat sich in der RPG Szene etabliert, wird aber von einem Verlag, wie mir erscheint, eher dazu verwendet das laufende Geschäft zu finanzieren. Und es gibt einen Trend viele RPG Systeme zu starten und nach einem Grundregelwerk, Quellenbuch und Abenteuer zunächst einmal abzuwarten wie es sich entwickelt.

Beim Ulisses Verlag wird laufend für Pathfinder und DSA 5 veröffentlicht und es erscheinen jetzt auch die Star Wars Rollenspiele bzw. Systeme wie Earthdawn und so weiter bei ihnen. Auch wenn DSA5 zunächst nicht auf der obersten Prioritätenliste stand, haben wir die Theaterritterkampagne gestartet. Pegasus veröffentlicht wieder mehr und kontinuierlich Cthulhu- und Shadowrunmaterial. Bedauerlicherweise hat Games Workshop dem US-amerikanischen Verlag Fantasy Flight Games die Warhammer 40k Rollenspiel Lizenz entzogen, was bedeutet dass nichts mehr übersetzt wird. Ich hoffe es wird bald eine Nachfolge geregelt, da die W40k RPGs zu meinen derzeitigen Lieblingsrollenspielsystemen gehören. Der Uhrwerk Verlag ist recht fleißig, vor allem bei Splittermond und auch wenn ich ihnen den Erfolg gönne, ich sehe, da ich DSA und Pathfinder spiele, keinen wirklichen Platz für dieses Rollenspiel. Bei den Verlagen 13Mann, Mantikore, Sixmorevodka, Truant merkt man dass es doch Kleinverlage sind, wo zum Teil Rollenspiele nur einen Bereich darstellen. Bei den von mir bevorzugten Systemen wie Traveller, Das Lied von Eis und Feuer, Degenesis,… kamen leider kaum nennenswerte Produkte heraus.

Die für mich persönlich interessanteste Neuererscheinung war vermutlich in der Tat das Regelwerk zu DSA5, welches vor allem im Aufbau und der Unterstützung des Spielleiters wirklich sehr gelungen ist. Wir haben auch heuer wieder verschiedene Systeme und Kampagnen gespielt, aber kamen damit nur auf rund 70 Spielabende. Wobei „nur“, immerhin bedeutet dass wir durchschnittlich 1,5x pro Woche spielen. Und die Zeit wo wir auf über 100 Spielabende gekommen sind, liegt mittlerweile auch ein Dutzend Jahre zurück. Ein Großteil der Spielabende geht für die Freitagskampagne drauf, sodass man von rund 500 Spielstunden ausgehen kann. Auch in unserer Rollenspielrunde hatten wir uns so einiges vorgenommen im Jahr 2016 – schauen wir uns einmal an, was da geplant war und was verwirklicht wurde. Danach werfen wir einen Blick auf das Jahr 2017.

Neujahrsansprache 2017 weiterlesen

Cthulhu „Die geheimnisvolle Stadt“ – Teil 3

Cthulhu CoverDie Deutschen kommen mit 3 Junker Transportflugzeugen und sie haben Material und Leute geladen. In jedem Flieger sind 4 von ihnen und sie schlagen ihr Lager auf. Die Damen der Expedition sind beunruhigt, vor allem auch wegen der Reaktion Moores, der eben kaum etwas macht, keine Initiative zeigt. Deshalb funken sie Starkweather an und bittet ihn so schnell wie möglich herzukommen. Der braucht aber ein paar Tage, da gerade ein Schlechtwetter bei ihm aufzieht. Zum Glück haben sie ihn noch davor erreicht. Dann geht es darum, herauszufinden was die Deutschen genau in Lakes Lager suchen und was Lexington damit zu tun hat. Doch noch sind sie zu beschäftigt aufzubauen und die Damen wollen Material im Lager sicherstellen. Josephine und Virginia legen ein Zelt frei, während Kate und Dr. Green das Wesen wegpacken und Helen versucht jemanden zu finden, der eine Sprengung so machen kann, dass eine zweite beim Bohrloch nicht wahrgenommen wird.

Cthulhu „Die geheimnisvolle Stadt“ – Teil 3 weiterlesen

Cthulhu „Die geheimnisvolle Stadt“ – Teil 2

Cthulhu CoverEs ist der 27.11.1933 am späten Nachmittag. Die Expedition plant ein neues Camp in der Nähe von Lakes Lager. Moore gibt Anweisungen. Dann ruft er die Damen zu sich und bittet sie mehr über den Tod der Leute in Lakes Lager herauszufinden, da sie sicher einen neutraleren Blick auf die Dinge haben. Starkweather ist in der Zwischenzeit auf dem Weg zum Mount Mansen, gemeinsam mit ein paar Leuten, die sich in der Wildnis und mit den Hunden auskennen. Ms. Jamming, Ms. Whitman, Ms. Murray und Ms. Flemming sehen sich in Lakes Lager um. Es ist sehr still. Sie können das Gebiet in ein Flugfeld und Flugzeugabstellplätze, das Lager mit Zelten und in mysteriöse kleine Hügel unterteilen, doch alles ist von einer dicken Eis- und Schneeschicht bedeckt. Mit dem kleinen Eispickel kommen sie hier nicht weiter. Dann entdeckt Ms. Jamming etwas Reflektierendes, einige hundert Meter entfernt vom Lager.

Cthulhu „Die geheimnisvolle Stadt“ – Teil 2 weiterlesen

Cthulhu „Die geheimnisvolle Stadt“ – Teil 1

Cthulhu CoverInhalt: Das Basislager ist fertig und alle sind froh endlich in Ruhe schlafen zu können. Plötzlich ein Donnern, einige der Expeditionsteilnehmer laufen hinaus und sehen eine Feuerrauchwolke am Horizont. Wenig später kann ein Funkspruch aus dem Lager abgefangen werden, dass sie angefallen werden. Sogleich wird ein Hilfstrupp zusammengestellt, mit Dr. Green, Mr. Sykes, Starkweather, Virginia, Helen, Josephine und Kate. Es dauert ein wenig bis sie dort sind, aber dann sehen sie, dass es wieder recht ruhig ist. Der Generator ist explodiert, einige Zelte sind angesengt und es gibt Leute mit Streifschussverletzungen, doch die Situation ist wieder unter Kontrolle, zwei  Leute sind ausgerastet. Einer hat alles Mögliche angezündet, der andere wild um sich geschossen, wobei er zum Glück kein guter Schütze ist. Sie konnten überwältigt werden und sind jetzt unter Beobachtung.

Cthulhu „Die geheimnisvolle Stadt“ – Teil 1 weiterlesen

Cthulhu “Aufbruch in die Antarktis” – Teil 5

Cthulhu CoverInhalt: Die Expedition kommt in Austrialien an, wobei keine der Damen je zuvor dort gewesen ist. Die Presse wartet auf sie und möchte vor allem über die Sabotageakte wissen und auch die Polizei ist schon vor Ort, um Frettchen mitzunehmen. Die Damen der Expedition werden in einem Hotel in Melbourne untergebracht und sie erfahren, dass Ms. Lexington bereits wieder von Austrialien aufgebrochen ist.
Am nächsten Tag findet ein Treffen mit Moore statt, bei dem erfahren sie von ihm, dass sie am nächsten Tag bei der Polizei vorbeischauen sollen, um ihre Beobachtungen zu erzählen. Außerdem erzählt er ihnen, was noch alles fehlt und sich diese entschließen zu helfen. Viriginia und Josephine kümmern sich um das Pemmikan, wobei sie dazu eine Pfirsichfabrik, die gerade nicht aktiv ist nutzen dürfen, allerdings fehlt das Personal, weshalb kurzerhand die Mannschaft der Expedition eingeteilt wird.

Cthulhu “Aufbruch in die Antarktis” – Teil 5 weiterlesen

Cthulhu “Aufbruch in die Antarktis” – Teil 4

Cthulhu CoverInhalt: Der Unterricht am Schiff geht weiter und die Reisegruppe durchquert den Panamakanal, eine unvergessliche Fahrt. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis sie auch den Äquator überqueren und dann steht eine Überraschung an. Ein wenig später erfahren sie von einer Taufe, die alle erfahren dürfen, die zum ersten Mal den Äquator per Schiff überqueren, die so genannte Äquatortaufe. Es ist ein rauschendes Fest, bis plötzlich einer der Besatzung auf die Feiergesellschaft zugelaufen kommt, erbricht und dann zusammenbricht. Der Mann wird schnell zum Arzt gebracht und Kate, Virginia, Helen und Josephine finden heraus, dass im Kühlhaus Ammoniak ausgetreten ist, wobei sie eine Sabotage vermuten. Noch können sie nichts beweisen, aber als ein paar Tage die Hunde durchdrehen, vergiftet, bis sie  alle tot oder erschossen sind, scheint es schon sehr seltsam. So werden die Damen von Starkweather und Moore gebeten ihren Vermutungen weiter nachzugehen und nachzuforschen.

Cthulhu “Aufbruch in die Antarktis” – Teil 4 weiterlesen

Cthulhu „Aufbruch in die Antarktis“ – Teil 3

Cthulhu CoverInhalt: Bei Ms. Lexington angekommen merken sie auch hier die Feindschaft zu Mr. Starkweather, das beruht wohl auf Gegenseitigkeit und hängt mit der Vergangenheit zusammen, bei der Starkweather wohl ziemlich unorganisiert war. Die Damen Flemming, Jamming, Murray und Whitman sind etwas beunruhigt und möchten mit Moore sprechen, der sich aber im Hafen befindet. So gehen sie hin und finden ihn bei einer Diskussion an Bord des Schiffes, als plötzlich Schreie ertönen. Das Lagerhaus brennt.Die mutigen Frauen teilen sich auf, helfen das Schiff vor einem Brand zu retten, Bewusstlose aus dem Feuer zu holen und einen Feuerleger zu stellen. Leider erleidet Mr. Rosenberg schwere Verbrennungen und 3 Seeleute sind tot.

Cthulhu „Aufbruch in die Antarktis“ – Teil 3 weiterlesen

Neujahrsansprache 2015

Liebe Rollenspielerinnen und Rollenspieler, das war das Jahr 2014!

Es war, rein rollenspielerisch gesehen, ein Jahr der Fortsetzungen, der Wiederaufnahmen und auch wieder des Spielens einiger neuer Systeme. Auch in diesem Jahr waren die meisten Neuerscheinungen für mich nicht von so großem Interesse. Im Laufe der Jahre habe ich einige Systeme angesammelt und neue Systeme müssen für mich auch etwas Neues bieten, das mich reizt. Eine der Ausnahmen heuer war das neue Star Wars System vom Heidelberger Spieleverlag.

Beim Ulisses Verlag steht zur Zeit alles im Fokus von DSA 5, welches 2015 erscheinen wird, aber auch für Pathfinder wird regelmäßig Neues publiziert. Zu meiner großen Freude ist für 2015 auch Earthdawn, eines meiner Lieblingssystem angekündigt. Pegasus hat sich bei einer niedrigen, aber kontinuierlichen Cthulhu- und Shadowrunversorgung eingependelt. Heidelberger Spieleverlag und Feder & Schwert bringen weiterhin, unregelmäßig, wenngleich für meinen Geschmack zu wenig, Material für die diversen Warhammer 40k Rollenspiele heraus. Beim 13Mann Verlag kommt auch weniger Traveller-Material heraus und dieses zunächst als pdf. Und bei Sixmorevodka kam gegen Ende des Jahres noch die neue Edition von Degenesis heraus, welche wir in den nächsten Tagen spielen werden.

Die für mich persönlich interessanteste Neuererscheinung war das neue Star Wars Grundregelwerk – Am Rande des Imperiums, welches trotz ungewohnter Regelmechanik flott von der Hand geht und vermutlich eines der besten Rollenspielsysteme für Einsteiger ist. Wir haben auch heuer wieder verschiedene Systeme und Kampagnen gespielt, aber kamen damit nur auf rund 50 Spielabende.

Auch in unserer Rollenspielrunde hatten wir uns so einiges vorgenommen im Jahr 2014 – schauen wir uns einmal an, was da geplant war und was verwirklicht wurde. Danach werfen wir einen Blick auf das Jahr 2015.

Neujahrsansprache 2015 weiterlesen

Cthulhu „Aufbruch in die Antarktis“ – Teil 2

Cthulhu CoverInhalt: Es ist der 07. September 1933, die vier Expeditionsteilnehmer sind weiter auf der Suche nach Spuren zu mysteriösen Vorfällen rund um diese und die vorhergehende Expedition. Sie fragen wegen Anthony Sothcot nach, sprechen mit ihm, stellen Recherchen im Lucky Diner und im Hotel Am Hearst an. Dann erfahren sie von einem Paket für Moore, das dieser jedoch nie erhalten hat. Es war wohl ein fremder Mann im Zimmer von Moore, der auch das Paket entwendet hat. Cthulhu „Aufbruch in die Antarktis“ – Teil 2 weiterlesen

Cthulhu „Aufbruch in die Antarktis“ – Teil 1

Cthulhu CoverInhalt: New York am 24.05.1933: Im Hotel Am Hearst werden Gespräche mit potentiellen Expeditionsteilnehmern für eine Expedition in die Antarktis geführt.
Ende August 1933: Die diversen Expeditionsteilnehmer treffen sich in New York. Sie sollen sich kennenlernen, Pressetermine wahrnehmen und ihre Winterausrüstung anprobieren, bevor die Fahrt mit dem Schiff losgeht. Mr. Moore, einer der Expeditionsleiter erklärt allen die Tagesabläufe und leitet eine Vorstellungsrunde. Danach überlegen sich Ms. Jamming, Ms. Whitman, Ms. Flemming und Mr. Rosenberg was wohl bei der letzten Expedition schief gegangen ist, von der sie in der Zeitung gelesen haben. Cthulhu „Aufbruch in die Antarktis“ – Teil 1 weiterlesen

Pathfinder Abenteuer “Ein Gott erwacht” Teil 3

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Mae versucht zu fliehen, als die Helden in der Oase mit ihr reden wollen, doch die Helden sind schneller. So erfahren sie, dass der Exfreund von Mae tot ist, er wurde von den Nomaden erwischt. Außerdem hören sie, dass Fisch der Anführer des Schlangenkults ist und ein Verbrecherboss, der Orgien in einem Ruinenfeld in der Wüste durchführt. Dann weiß Mae auch noch von einem Ort in der Wüste, wo sich etwas aus dem Wüstenboden gefressen hat. Fisch spricht zuvor Texte in einer komischen Sprache und bekommt Befehle aus dem Tal des Wurms und er hat Angst vor dem Tal oder dem Ding dort. Es gibt Gerüchte, dass ein Gnom auf einem Riesensandwurm dort auftaucht. Mae möchte den Helden helfen und führt sie am nächsten Tag zum Tal. Pathfinder Abenteuer “Ein Gott erwacht” Teil 3 weiterlesen

Pathfinder Abenteuer “Ein Gott erwacht” Teil 2

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Die Helden fahren den Fluss entlang und fragen in Sotis nach Herrn Kraft. Bei ihren Recherchen erfahren sie, dass er sich ein Buch gekauft hat, von dem es auch noch eine Abschrift gibt. Die Helden kaufen das Exemplar und erhoffen sich so neue Hinweise. Außerdem hat er sich bei einem Antiquitätenhändler für ein paar Gegenstände interessiert. Weiters erfahren sie, dass von Kraft sich mit einer Dame getroffen hat, die sich als Mae herausstellt. Kraft wollte unbedingt mit ihr reden, die ein Transvestit ist, über jemanden, den sie kennt. Nachdem alles etwas seltsam schien, ist Mae untergetaucht und hat immer noch Angst, es könnte etwas Schlimmes passieren. Sie erzählt den Helden, dass ihre Mutter hier in der Nähe wohnt, in einer Oase und sie raten ihr, dorthin zu gehen. Pathfinder Abenteuer “Ein Gott erwacht” Teil 2 weiterlesen