Pathfinder „Die Menschenfresser Knäblein“

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Die Helden fahren nach Rabensburg, wo sie alle das Gasthaus mit dem Esel-Hund-Katze-Hahn-Schild suchen. Es ist der Tag vor dem Grimmigen Tag und endlich erreichen sie die recht kleine, graue und schmutzige Stadt, voller enger Gassen. Sie fragen nach dem Haus und sprechen mit einigen Leuten, als ein paar tollwütige Hunde aus ihren Käfigen entkommen und sich auf sie stürzen. Die Helden töten sie, doch Vitus und Viola werden gebissen, von den Hunden, die zu Facchin, dem Chef der Unterwelt gebracht werden sollten.

Aber zunächst wollen sie ins Gasthaus, dessen Türe zwar verschlossen ist, doch ein Halblingspaar öffnet ihnen und meint sie schon erwartet zu haben. Doch nicht die Ginsterbuschs sind die Gastgeber, sondern Herr Mau, der vor 5 Tagen in seinem Labor ermordet aufgefunden wurde. Das Zimmer, in dem er gestorben ist wurde von der Stadtwache versiegelt, der Schlüssel vom Stadthauptmann mitgenommen.

Pathfinder „Die Menschenfresser Knäblein“ weiterlesen

Pathfinder – Zorn der Gerechten “Schwert der Tugend” – Teil 1

Zorn der Gerechten - Schwert der TugendInhalt: Die Königin kommt nach Kenabres und bittet die Helden, dass sie sich auf die Suche nach dem Schwert der Tugend in Drezen machen, in der Zitadelle der Stadt. Dazu bekommen sie ein Heer aus 100 Iomedae-Paladinen, sowie 3 Beratern, Sosiel Vanish, Aron Kier und Nura Dendivar.  Eyrun Baron wird zur Generalin der Armee und so ziehen sie los, nachdem sie ihre Freunde, die schon vorher bei ihnen waren überredet haben, mit ihnen mitzukommen.
So reisen die den Fluss entlang Richtung Norden, in die Weltenwunde. Anevia und Variel fungieren als Späher und sie machen ihre Sache wirklich gut, aber auch Horgus Querm als Quartiermeister weiß zu überzeugen. Ein paar Tage später treffen sie auf eine Tieflingsarmee. Der erste große Kampf der Helden mit ihrer Armee beginnt und er endet ziemlich schnell siegreich. Nur dass der Anführer der Tieflinge entkommen ist, gefällt ihnen weniger gut, allerdings ist es schwer, etwas gegen das Teleportieren zu unternehmen.

Pathfinder – Zorn der Gerechten “Schwert der Tugend” – Teil 1 weiterlesen