Rollenspiele Star Wars RSP Blog Zeitalter der Rebellion 2

Star Wars „Übernahme der Flüsterbasis“

Star Wars - Zeitalter der Rebellion - Cover Die Helden werden geschickt, um die Flüsterbasis einzunehmen und die Signale, die von dort ausgeschickt werden zu stoppen. Dabei müssen sie zunächst in die Basis gelangen. Dort angekommen ist es wichtig zunächst einmal die Kommunikation nach außen zu unterbinden und anschließend eine Flucht mittels Lambda-Shuttle zu verhindern. Ist das geschafft müssen die noch verbleibenden Wachen und Sturmtruppen ausschalten, sowie das Kommandozentrum sichern. Das gelingt soweit ganz gut, doch Lieutenant Sarev kann durch einen Geheimgang entkommen, weshalb ihn die Helden mit Hilfe des verbliebenen AT-ST und diversen Düsenschlitten verfolgen. Doch auch wenn die Flucht kurzzeitig geschehen musst, hat Sarev es geschafft ein paar seiner Leute vorzubereiten, die ebenfalls auf Düsenschlitten fahren, um eventuelle Verfolger auszuschalten.

So kommt es zu einem schnellen Kampf. Mit einem gezielten Schuss gelingt es den Helden den AT-ST von Sarev auszuschalten und auch die Gegner auf den Düsenschlitten aufzuhalten. So kann auch der Funkturm in ihr Einflussgebiet gelangen und den Rebellen ist ein erster wichtiger Schritt gelungen, um dem Imperium zu schaden und seine Macht einzuschränken.

Meisterkommentar

Das war ein Abenteuer geeignet für wirkliche RPG-Neueinsteiger, jedoch ist es fast schon zu actionfokussiert, einzige „soziale“ Auflockerung ist die Begegnung mit dem Droiden im Fahrzeughangar. Doch man bekommt einen recht guten Einblick, wie eine Spielerin sagte, andererseits sorgt der tutorialartige Aufbau auch sehr dafür dass das Spiel verlangsamt wird. Gut ist die Einsteigerbox sicher wenn alle Anfänger sind, wenn es schon erfahrenen Spieler gibt, ist das Grundregelwerk selbst vermutlich besser geeignet. Aber ich habe irgendwie schon Lust die alte Star Wars Kampagne, welche wir damals noch für das D6 System gespielt haben, neu aufzurollen.

Ähnliche Artikel

2 Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.