Scion

Scion Abenteuer „Das Zombie Internat“

Scion-Hero BuchcoverInhalt: Die Nachkommen der Götter werden durch Visionen oder Ereignissen nach New Orleans gerufen. Dort ist die Brut der Titanen auf einer mystischen Queste. Eine Queste bei der Sie über Leichen gehen, brutal zuschlagen, gnadenlos Menschen benutzen und dessen Erfüllung wohl kaum etwas gottgefälliges sein wird. Daher – und auch aus Gründen der Rache – machen Sich die Nachkommen der Götter auf um die Brut aufzuhalten. Die Spur endet zunächst in New Orleans selbst, führt aber über Florida nach New England zu einem College. Die Titanenbrut scheint erfolgreich gewesen zu sein und Ihr Ziel erreicht, aber die Verwüstungen sind schrecklich und haben eine Zombie Invasion ausgelöst. Die Nachkommen der Götter – wahre Helden die Sie sind – lassen von der Jagd der Titanenbrut von Horatio Black ab und stellen sich dem Kampf gegen die Zombies. Mit der Macht der Götter in Ihrem Blut konnten Sie den Campus retten, den bösen Ursprung bannen und somit die Ostküste vor einer schrecklichen Zombieinvasion retten. Und was die Titanenbrut anbelangt, nun Sie soll sich nicht allzusicher fühlen, den die Nachkommen der Götter werden ihre Spur wieder aufnehmen.

Meisterkommentar: Ein Interessantes System, irgendwie überzeichnet und Comichaft, muß mich erst damit zurecht finden. Es ist wesentlich weniger düster als erwartet, schräg und witzig im Gegensatz zur Welt der Dunkelheit. Aber es hat was, mal so richtiges Helden Flair, ein zwei Regelfragen sind noch offen und stehen dem im Wege, aber das werden wir schon Scion gerecht lösen.

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.