Rollenspiele Schattenjäger Warhammer40k

Schattenjäger Abenteuer „Der Kult des Verfalls“

Inhalt: Die Akolyten werden von der Inquisition nach Mosul geschickt da von dort ein altes Alarm Signal gesendet wird. Es ist seit ca. 300 Jahren nicht mehr gebräuchlich und so sollen sie herausfinden, was es damit auf sich hat. Zunächst hören sie sich in der Stadt um und können mit der Zeit erkennen, dass das Signal wohl aus einer Klosteranlage stammt, die einige Meilen außerhalb der Stadt liegt. Die Helden begeben sich dorthin und geben sich als Pilger aus. Heimlich schleichen sie durch die Gänge und bekommen so heraus, dass in der Bibliothek eine Maschine mit Informationen gespeist wird und plötzlich hat die Maschine reagiert.
Durch ein wenig Geschick schaffen sie es direkt zur Maschine zu kommen und können ihr den Namen Nikolai Protopopow entlocken. Durch ein wenig Recherche erfahren die Akolythen dass er ein Priester ist, der sich der Erforschung Heiliger auf Mosul spezialisiert hat und deshalb eine Auszeit genommen hat. So beginnt eine längere Reise auf der Suche nach Nikolai, wobei die Helden zwei unterschiedliche Gruppierungen bemerken, die wohl ebenfalls nach Nikolai suchen. Schließlich finden sie Mikail, seinen Schüler, über den sie ein Treffen mit Nikolai ausmachen…

Meisterkommentar:

Ähnliche Artikel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.