Rollenspiele Pathfinder Konzil der Raben Freitagsrunde

Pathfinder „Der rote Planet“ – Teil 3

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Die Helden sind am Weg durch die Einöde zur roten Pyramide, wobei sie durch dichten Nebel unterwegs sind und dabei eine kolossale Spinne aufwecken, gegen die sie aber sehr schnell gewinnen. Dann hören sie ein Glöckchen hinter sich und begegnen einem Wesen, das sie zuvor noch nie gesehen haben und das wie ein bronzenes Planetensystem aussieht. Es bringt sie zur Herrin des Sees, eine Feenherrscherin hier im Sumpf und Nebel. Diese möchte, dass die Helden einen Sternensaphir für sie finden, mit dessen Hilfe sie ihnen vom Planeten weg helfen möchte. Außerdem erzählt sie den Helden, dass das Portal in der Pyramide kaputt ist. Die Helden gehen also zur Gruft, wo sich der Stein finden soll und treffen dort auf den Geist eines Magiers, der ebenfalls den Stein möchte, allerdings um einen Drachen zu vernichten. Er versucht die Helden zu überzeugen, dass die Herrin der See sie angelogen hat und das Portal noch besteht.

Da sie nun da sind, möchten die Helden auf jeden Fall mal den Stein und sehen sich nachher weiter um. Doch das ist nicht so leicht, denn mumifizierte Tiere und eine mächtige Steinstatue sind in dem Raum und die untoten Tiere flößen ihnen Furcht ein und machen ihnen große Probleme. Als diese Monster endlich besiegt sind, holen die Helden schnell den Stein und fliehen mittels Dimensionstür hinaus. Sie gehen zur roten Pyramide und sehen, dass es ein inaktives Portal gibt, das sie aber wohl aktivieren könnten. Eigentlich könnten sie jetzt durch, aber der Drache klang interessant und so möchten sie zu ihm, aber ohne den Feen über den Weg zu laufen, was ihnen jedoch nicht gelingt. Die Herrin der See gesteht ihre Lüge und meint, dass sie den Drachen erwecken wollte. Nachdem es sich um einen Kosmodrachen handelt kann der die Helden womöglich auch vom Planeten wegbringen. Die Helden entschließen sich das auszuprobieren und tatsächlich kommen sie so zurück nach Golarion, genauer gesagt nach Oppara.

Meisterkommentar: Das war jetzt unser Ausflug auf den roten Planeten, die Idee einer ganzen Armee von diversen Mumientiere fand ich lässig, hab aber dann nur drei Tiere mit der Schablone Mumie erschaffen, dauert halt doch so einiges an Zeit. Auch die Reise mit dem Kosmosdrache vom roten Planeten bis nach Golarion fand ich nett, auch wenn ein Kampf im Weltraum zwischen den Planeten mangelnd fehlender Vorbereitung leider ausgefallen ist. Fremde Welten oder andere Ebenen sind immer sehr reizvoll und einmal pro Kampagne gibt es immer einen Abstecher in eine andere Welt, leider artet es dann immer doch sehr aus, diesmal waren es mit 3 Spielabenden ein sehr überschaubarer Ausflug.

Ähnliche Artikel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.