Pathfinder „Das Geheimnis des Flußtempels“ Teil 1

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses SpieleInhalt: Die Helden stellen Nachforschungen in dieser kleinen Stadt an, sehen sich um und reden mit dem Wesir und seinen Schärgen. Am Abend erwartet der Wesir sie in seinem Anwesen und die Helden lernen auch seinen Bruder kennen. Der Abend ist ganz unterhaltsam, das Essen ist gut und die Helden plaudern mit dem Wesir, wobei Haya sich dann entschuldigt und mit den Frauen redet, denn der Wesir hat 3 Frauen. Skorina entschuldigt sich ebenfalls und durchsucht die Zimmer der Damen.
Am nächsten Morgen ruft der Bruder nach den Helden. Der Wesir ist tot.Er wurde erwürgt. Als die Helden nach Spuren suchen entdecken sie noch eine Leiche, die des schönen Barden, der wohl etwas mit einer der Frauen hatte. Beide hatten schöne Seidenschals mit sich. Als sie wieder gehen, sehen sie einen großen Menschenauflauf bei der Karawanserei.

Meisterkommentar: Ein kleines Soap Abenteuer, Mord, Unschuld, Liebe, Betrug, Verrat und die Charakter mittendrinnen. Und zu wenigen Schätzen, es ist manchesmal echt schwierig, manchesmal ist es zu viel, manchesmal viel zu wenig, ich sollte echt daran Arbeiten und mein Konzept für die Kampagne auf die Reihe bringen. Leider hat es noch viele Baustellen, viele Ideen, und mehr Freiheiten als bisher. Das schwierige ist eher der knochenharten Job der Vorbereitung um Umsetzung, vor allem da ich eher ein spontaner Tänzer des Chaos bin.

Spielabendwertung: 7,8/10

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Admin und Kanzler von Moosbach

2 Gedanken zu „Pathfinder „Das Geheimnis des Flußtempels“ Teil 1“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.