Rollenspiele Pathfinder Golarion Schlangenschädel

Pathfinder Abenteuer „Das Aspis Konsortium“

Inhalt: Als die Helden zum Lager zurückkehren, finden sie es in Trümmern. Angelockt vom Blutgeruch springen zwei Schreckenstiger aus dem Dschungel und greifen sie an. Nach dem Kampf wird ihnen mitgeteilt, dass das Aspis-Konsortium angegriffen und etliche Leute verschleppt hat, unter anderem auch Gelik und Athyra.  So suchen die Helden tags darauf nach dem Lager der Aspis, bei denen es offensichtlich eine Art Putsch gegeben hat. Zwei Tage lang führt sie Barid auf ihren Spuren tiefer in den Dschungel bis sie, Patrouillen ausweichend, endlich das neue befestigte Lager finden. Doch nachdem es spät ist, beschließen sie, noch eine Nacht zu schlafen und am nächsten Tag möglichst ausgeruht und vorbereitet anzugreifen. Cassius und Shila fliegen ins Lager hinein, während Ahi die anderen mit etwas magischem Schwung hinter die Palissade befördert. Es folgt ein Blutbad. Zur Überraschung der Helden löst sich am Ende der Kopf des Aspis-Anführers Ivo grün zischend auf. Nachdem sie ihre Aufzeichnungen suchen, finden sie heraus, dass ein Pirat die Gunst der Stunde genutzt und ihre Aufzeichnungen während des Überfalls hat mitgehen lassen. Die Helden schaffen es gerade noch rechtzeitig, die Aufzeichungen zurückzuholen und den Piraten seinen Leuten zu übergeben. Dann brechen Gelik und Amivor Glau gemeinsam mit Zeljka, Shila und Ahi nach Eledar auf, um dort die Geschichte von Saventh-Yhi, im Namen der Gesellschaft der Kundschafter bekannt zu machen, wobei die Namen der Helden für immer in die Annalen der Gesellschaft eingehen werden.

Meisterkommentar:

Spielerabendbewertung: /10

Ähnliche Artikel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.