Rollenspiele Sommerkampagne RSP Blog Freitagsrunde Fantasy Age Titansgrave: Die Asche von Valkana

Fantasy Age – Titansgrave „Himmelsfeste / Requiem für Göffel“

Beitragsbild für unsere Fantasy Age Kampagne "Titansgrave - Die Asche von Valkana"

Titansgrave: Die Asche von Valkana - Cover, Rechte bei Truant Die Helden sind im Anflug an die Himmelsfeste, als ein Notsignal ertönt. Es ist eine Wetterwarnung, doch der Himmel sieht eigentlich wolkenlos und schön aus. Der Roboter, Locke, steuert dagegen, er steuert das Schiff im Sturzflug hinab. Scheinbar hat auch er eine Fehlfunktion. So deaktivieren Dr. Kostas und Florine ihn, während Aster das Schiff steuert und Ka’Voss den Roboter schließlich von der Brücke bringt. Sie landen das beschädigte Schiff im Rostgelände, auf dem sich zahllose Wracks von Luftschiffen befinden.

Eine Gestalt steht auf einer der Dünen in der Nähe und winkt den Helden zu. Es ist eine Gestalt in Rüstung, die näher kommt, die Rostherrin. Es ist eine Rattenfrau, die, nachdem die Helden ihr den Roboter als Gegenleistung geben, ihnen hilft das Schiff aus der Erde zu bekommen. Ihr Mann und ihre Kinder sind ebenfalls zur Himmelsfeste aufgebrochen, doch seit 15 Jahren nicht wiedergekommen. Sie wartet hier. Die Helden bieten ihr an sie mitzunehmen, doch die Rostherrin hat Angst vorm Fliegen. So verabschieden sich, bekommen noch einen Brief mit und fliegen los.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Sommerkampagne RSP Blog Freitagsrunde Fantasy Age Titansgrave: Die Asche von Valkana

Fantasy Age – Titansgrave „Nach Nestora / Gehetzt, gequält und gedungen“

Beitragsbild für unsere Fantasy Age Kampagne "Titansgrave - Die Asche von Valkana"

Titansgrave: Die Asche von Valkana - Cover, Rechte bei Truant Die Helden wollen in Nestora Farkaya suchen, um endlich Informationen über die Sphäre zu erhalten. Nach etwas Umhören finden sie heraus, dass sich die Werkstatt der Gelehrten im Bezirk Allfeld befinden soll. Also schnappen sie sich ein Taxi und fahren dorthin. Doch plötzlich gibt es Explosionen und zumindest ein Schuss ist zu hören. Die Helden steigen aus und versuchen den Verletzten und Eingeklemmten zu helfen. Nach einer Weile kommt dann auch ein Notfallgleiter mit Polizisten und Sanitätern. Die Helden bekommen mit, dass die Autonome Front anscheinend die Macht ergreifen will und deshalb Sabotage betreibt. Doch wer sich entsprechend äußert wird von der Polizei niedergeschossen, so wie einer der Männer hier am Unfallort.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Savage Worlds Achtung! Cthulhu

Achtung! Cthulhu „Das Shadow Corps sendet Grüße aus Monaco“

Achtung! Cthulhu

Savage WorldsDas Shadow-Corps hat einen neuen Auftrag. Mitglieder der Resistence berichten von Ausgrabungen in den französischen Alpen. So geht es fürs Shadow Corps gleich los. Am 3. April erreichen sie Huez en Oisans, von dort geht es weiter hinauf auf den Berg. Oben sehen sie auch schon das Lager der Archäologen und Ausgrabungen, die eine Kirche aus dem 9. Jahrhundert freilegen. Doch nirgendwo sind Menschen zu sehen. So sehen sich die beiden Agenten des Shadow Corps auch in den Ausgrabungen näher um. Sie entdecken, dass in den Katakomben ein Grab aufgemacht wurde und sich darunter ein Gang in eine natürliche Höhle befindet. Sie kommen an mehreren toten Deutschen vorbei, Wissenschaftler die scheinbar Selbstmord begangen haben, nachdem sie die abscheulichen plasphemischen Bilder hier gesehen haben. Auf dem Altar befindet sich eine reichlich mit Symbolen geschmückte Büchse, in der sich laut Dr. Sima der Götze von Zhothaqquag befinden soll, ein mächtiges Artefakt. Dann hören Dr. Sima und Cpl. Minthoff Lärm aus dem Lager. Schnell schnappen sie sich die Büchse und laufen hinaus. Es ist einer der Wissenschaftler hier, mit der Götze, der sich gerade die Skier anschnallt und die Flucht sucht. Dr. Sima und Cpl. Minthoff verfolgen ihn, stehen aber unter Beschuss von weiteren Deutschen. Schließlich gelingt es Dr. Sima aber dem Wissenschaftler die Götze zu entreißen, allerdings kann der Mann entkommen.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Das Schwarze Auge Gruppe 2

DSA „Der Bärengong“

Beitragssbild für unsere Das schwarze Auge Kampagne "Aventurische Reisende"

DSA Regelwerk CoverNach einem kurzen Aufenthalt in Borstein geht es nun endlich weiter nach Wosna, wo die Auserwählte von Bronnjar Ischtan von Hollerskoje lebt. Sie ist eine typisch bornländische Frau und Wosna ist ein kleines, ruhiges Dorf. Die Südländer und die bodenständige Frau können miteinander zwar nicht viel anfangen, aber immerhin geht es auch nicht um sie, sondern um die beiden Bornländer.

Nach ein paar Tagen verabschieden sie sich und die Gruppe reist weiter nach Norburg, wo alle 4 Jahre ein berühmtes Bardentreffen stattfindet, so auch dieses Jahr. Große Künstler kommen her, wie zum Beispiel Elu Silbersang. Außerdem außergewöhnlich sind die vielen bunten Holzgebäude der Stadt, die schon mehrfach abgebrannt ist. Außerhalb der Stadt, auf dem Greifenhügel befindet sich ein funkelnder Praiostempel und in der Stadt die Norburg, die zu einem Teil vom Grafen von Norburg bewohnt wird, der über das Umland herrscht, zum Teil aber auch von der Verwaltung und den Angestellten der Bürgermeisterin, die sich um die Belange dieser freien Stadt kümmert.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Sommerkampagne RSP Blog Freitagsrunde Fantasy Age Titansgrave: Die Asche von Valkana

Fantasy Age – Titansgrave „Der Bierbaron“

Beitragsbild für unsere Fantasy Age Kampagne "Titansgrave - Die Asche von Valkana"

Titansgrave: Die Asche von Valkana - Cover, Rechte bei Truant Gurlock hat die Helden angeheuert, damit diese seinen Zug am Weg zu seiner Brauerei bewachen. Er gibt noch schnell ein paar Anweisungen und dann startet der Zug, ein beeindruckendes Artefakt, los. Innerhalb einer Stunde erreichen sie die Altstraße, eine weiße Straße, erhöht gebaut, auf der die Reise sehr schnell geht und angeblich auch sehr sicher ist. Thoma, Florine und Dr. Kostas sind sich da nicht so sicher, doch trotzdem werden sie überrascht, als sie plötzlich ein Zeltlager mitten auf der Straße bemerken. Schnell wird das Signalhorn aktiviert und die Notbremsung eingeleitet, doch ein paar der Zelte müssen daran glauben und der Zug kommt erst vor den Kochlöffeln einer Matrone der südlichen Barbaren zu stehen. Die Barbaren sind aufgeregt, aber auch fasziniert von dem Gefährt. Die Helden sprechen mit den Barbaren und machen diesen klar, dass es wohl nicht so schlau ist quer über die ganze Straße ein Lager aufzubauen, immerhin ist die Gefahr hoch, dass das nächste Gefährt vielleicht nicht so schnell abbremst. Gurlock gibt ihnen dann noch eine Führung durch den Zug und dann gehen sie und der Zug kann weiterfahren.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Sommerkampagne Freitagsrunde Fantasy Age Titansgrave: Die Asche von Valkana

Fantasy Age – Titansgrave „Bescheidene Anfänge“

Beitragsbild für unsere Fantasy Age Kampagne "Titansgrave - Die Asche von Valkana"

Titansgrave: Die Asche von Valkana - Cover, Rechte bei Truant Bei einem Abenteuer sind die Helden an eine magische Sphäre mit Symbolen gekommen, doch sie wissen nicht worum es sich genau dabei handelt und was diese Sphäre kann. Doch bei einer Party zu ihren Ehren erfahren sie von Gurlock dass sich in Nestora eine Gelehrte namens Farkaya damit auskennen könnte. Also reisen die Helden dorthin, doch der Weg ist recht weit und so kommen sie in der Pegasus-Taverne unter, die ihnen ebenfalls von Gurlock empfohlen wurde. Als sie eintreten findet gerade eine Party statt, zu der die Helden auch herzlich geladen sind, schließlich soll der Bierbaron, den Helden besser unter Gurlock bekannt, heute ebenfalls hier ankommen. Doch auch nach einigen Stunden rauschenden Festes ist nichts von ihm zu sehen. Dann wird die Türe aufgerissen, herein kommt etwas, was aussieht wie ein Bierfass auf vier Beinen. Es ist Keg-E, einer der Roboter von Gurlock, doch er scheint beschädigt zu sein. Die Helden zögern nicht lange und setzen das Ding wieder in Gang. Dann erzählt Keg-E, dass der Zug von Banditen der Weißfalkenbande überfallen wurde und Gurlock Hilfe braucht.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Star Wars RSP Blog Am Rande des Imperiums

Star Wars „Die Gärtner von Alderaan“

Beitragssbild für unsere Star Wars Kampagne "Am Rande des Imperiums"

Star Wars CoverMit der Hammerhai, ihrem neuen Raumschiff machen sich die Schmuggler auf nach Kyot 3, doch sie werden von einem imperialen Patrouillenboot verfolgt, das auch noch von 2 Tie Fightern flankiert wird. Sie wollen das Schiff durchsuchen. Aus Angst vor einer Zerstörung lassen die Helden die Imperialen an Bord, obwohl sie gerade eine ziemlich fragile Fracht an Bord haben, eine seltene Blume, die Millenniumsblüte. Sie wird bei der Durchsuchung beschädigt und stirbt. Jetzt müssen die Helden dringend Ersatz suchen, oder Pashs Bruder geht es an den Kragen.

Zum Glück wissen sie von einem Experten auf Palos 4. Sie fliegen hin und sehen, dass die Raumstation ihre besten Zeiten wohl schon hinter sich hat. Sie hören sich nach Kytos um und erfahren, dass er gerade auf einer Expedition am Mond ist. Sie landen dort und finden ein Lager und ein paar Wissenschaftler. Von diesen erfahren sie, dass Kybos angeblich in 2 Tagen wieder hier sein soll. So sehen sie sich auf der Station hier um und finden in einem medizinischen Labor eine Leiche, die aussieht als wäre sie von einem Rancor angefallen worden. Und dann eine schreckliche Entdeckung, auch Kybos Leiche ist hier. Sein Hirn wurde ausgesaugt, sein Knochenmark und seine Nervenbahnen fehlen. Das ist äußerst seltsam. Was ist hier los?

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Hinter dem Sichtschirm

früher war alles besser….

Hinter dem Sichtschirm Bild Blog

Vor kurzem habe ich gelesen, dass es scheinbar früher einfacher war, womöglich sogar wie einige behaupten besser war. Aber ich kann mich mit besser oder schlechter nur schwer anfreunden.

Wohl war auch mein erster Kontakt zum Rollenspiel Das Schwarze Auge, aber es war in meiner Schulzeit noch ein wenig schwieriger an verschiedene Rollenspiele zu kommen. Später, in den frühen 90ern, dank Schwarzem Brett im Spielzeuggeschäft und im Comicladen, war es nicht so schwer eine Gruppe oder Mitspieler zu finden. Später kam dann noch der eine oder andere Rollenspielladen dazu, in dem man ebenfalls Aushänge anbringen konnte.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Hinter dem Sichtschirm 1

Neujahrsansprache 2017

Neujahr

Liebe Rollenspielerinnen und Rollenspieler, das war das Jahr 2016!

Es war, rein rollenspielerisch gesehen, ein Jahr ohne besondere Trends. Wir haben DSA5 ausprobiert und eine Kampagne gestartet, wir haben die Cthulhu Kampagne Berge des Wahnsinns zu einem schönen Ende gebracht. Für die Frühjahrskampagne und die Sommerkampagne hat es sich bewährt diese mit einem eigenen Blog für IN Game Informationen und Social Media Accounts zu unterstützen. Zwei Trends sind derzeit erkennbar: Crowdfunding hat sich in der RPG Szene etabliert, wird aber von einem Verlag, wie mir erscheint, eher dazu verwendet das laufende Geschäft zu finanzieren. Und es gibt einen Trend viele RPG Systeme zu starten und nach einem Grundregelwerk, Quellenbuch und Abenteuer zunächst einmal abzuwarten wie es sich entwickelt.

Beim Ulisses Verlag wird laufend für Pathfinder und DSA 5 veröffentlicht und es erscheinen jetzt auch die Star Wars Rollenspiele bzw. Systeme wie Earthdawn und so weiter bei ihnen. Auch wenn DSA5 zunächst nicht auf der obersten Prioritätenliste stand, haben wir die Theaterritterkampagne gestartet. Pegasus veröffentlicht wieder mehr und kontinuierlich Cthulhu- und Shadowrunmaterial. Bedauerlicherweise hat Games Workshop dem US-amerikanischen Verlag Fantasy Flight Games die Warhammer 40k Rollenspiel Lizenz entzogen, was bedeutet dass nichts mehr übersetzt wird. Ich hoffe es wird bald eine Nachfolge geregelt, da die W40k RPGs zu meinen derzeitigen Lieblingsrollenspielsystemen gehören. Der Uhrwerk Verlag ist recht fleißig, vor allem bei Splittermond und auch wenn ich ihnen den Erfolg gönne, ich sehe, da ich DSA und Pathfinder spiele, keinen wirklichen Platz für dieses Rollenspiel. Bei den Verlagen 13Mann, Mantikore, Sixmorevodka, Truant merkt man dass es doch Kleinverlage sind, wo zum Teil Rollenspiele nur einen Bereich darstellen. Bei den von mir bevorzugten Systemen wie Traveller, Das Lied von Eis und Feuer, Degenesis,… kamen leider kaum nennenswerte Produkte heraus.

Die für mich persönlich interessanteste Neuererscheinung war vermutlich in der Tat das Regelwerk zu DSA5, welches vor allem im Aufbau und der Unterstützung des Spielleiters wirklich sehr gelungen ist. Wir haben auch heuer wieder verschiedene Systeme und Kampagnen gespielt, aber kamen damit nur auf rund 70 Spielabende. Wobei „nur“, immerhin bedeutet dass wir durchschnittlich 1,5x pro Woche spielen. Und die Zeit wo wir auf über 100 Spielabende gekommen sind, liegt mittlerweile auch ein Dutzend Jahre zurück. Ein Großteil der Spielabende geht für die Freitagskampagne drauf, sodass man von rund 500 Spielstunden ausgehen kann. Auch in unserer Rollenspielrunde hatten wir uns so einiges vorgenommen im Jahr 2016 – schauen wir uns einmal an, was da geplant war und was verwirklicht wurde. Danach werfen wir einen Blick auf das Jahr 2017.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele

Pathfinder Alternativregeln

image-17573.jpg

Pathfinder Alternativregeln von Ulisses Spiele für das Fantasy Rollenspielsystem Pathfinder von Paizo bringt, wie der Titel es vermuten lässt, neue Regeloptionen, welche größtenteils bestehende Regeln ersetzen. Für Gruppen die mit einigen der bestehenden Regeln unzufrieden sind und statt Hausregeln auf getestete Alternativen zurückgreifen möchten, bieten die Alternativregeln einige interessante Optionen.

Pathfinder Alternativregeln

#Aktionssystem, #Featured, #Fertigkeit, #Gesinnung, #Klasse, #Magie, #Paizo, #Pathfinder, #Regelwerk, #UlissesSpiele

Rollenspiele Das Schwarze Auge Gruppe 2 RSP Blog

DSA „Die Göttin der Amazonen“ – Teil 1

Beitragssbild für unsere Das schwarze Auge Kampagne "Aventurische Reisende"

DSA Regelwerk CoverDie Gruppe folgt der Einladung Stoerrebrandts ins Seelander, dessen Küche hoch gelobt wird. Stover Regolan Stoerrebrandterwartet sie und spricht in den höchsten Tönen von ihnen. Er holt etwas aus einer Kiste, eine goldene Rondrastatue, die unermesslich wertvoll sein muss. Er möchte sie der Königin der Amazonen in Kurkum schenken, Yppolita von Kurkum. Die Feste ist aber nicht so einfach zu finden, doch eine Händerin, die öfter in seinem Kontor in Beilunk vorbeikommt war schon öfter dort und müsste den Weg kennen. Grund für das Geschenk ist der Safran der Amazonen. Es gab ein Problem mit der Ernte und seine Händlerin scheint verschollen zu sein.

Am 12. Praios brechen sie auf. Es stehen einige Tage Reise vor ihnen und unterwegs kommen sie auch bei Schloss Randolphshall vorbei, einem Sitz der von Rabenmund, auf dem es gerade sehr ruhig ist, nachdem die Familie nach den Vorfällen in Gareth abgereist ist. Den nächsten Tag verbringen sie noch dort, angelnd und ein Picknick machend. Am nächsten Tag geht es nach dem Frühstück schon wieder weiter. So landen sie schließlich in Wehrheim, in dem viele Soldaten stationiert sind. Die Gruppe kommt in der angesengten Gans unter, wo die Wirtin vor der Schnapsmühle warnt. Die Adeligen sind sich schon ziemlich sicher wo ihre Dienerschaft am Abend zu finden sein wird. Die Adeligen besuchen den exotischen Garten, besuchen den Rahja- und den Efferdtempel. Der restliche Tag vergeht schnell und dann wird die Reise auch schon wieder fortgeführt.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Deadlands Sommerkampagne RSP Blog Freitagsrunde

Deadlands „Die Unterwelt“

Beitragssbild für unsere Deadlands Kampagne "Canyon der Verdammnis"

Cover vom Deadlands Grundregelwerk, Uhrwerk VerlagIn der Höhle mit dem Pilzwald ist es sehr still. Nur ein leises knistern von Insekten ist zu hören. Doch der Pilzwald schimmert im Dunkeln. Es ist ein sanftes, bläuliches Schimmern, das Licht, das oben von der Spalte zu sehen war. Die Pilze sind riesig und die Höhle wirkt nicht natürlich, wenngleich sie interessanterweise aber auch nicht künstlich aussieht. Interessanterweise führt ein Weg durch den Wald, ein Trampelpfad, der häufig benutzt wird, zuletzt erst vor ein paar Stunden. Als Val in einen Pilz beißt, schreit dieser auf, wobei sich der Schrei fortsetzt. Wirbelwind-Manitous manifestieren sich und wollen die Eindringlinge verscheuchen, doch schließlich sind sie es die vernichtet sind oder fliehen und die Helden setzten ihren Weg fort. Immer wieder tauchen diverse kleinere Gefahren auf, die schnell beseitigt werden.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Star Wars RSP Blog Am Rande des Imperiums

Star Wars „Zahltag“

Beitragssbild für unsere Star Wars Kampagne "Am Rande des Imperiums"

Star Wars CoverDie Schmuggler fliegen zu Reetas altem Lehrmeister Gavos und treffen ihn in einer Cantina. Dort erzählt er den Helden, dass er ein paar Schwierigkeiten hatte und sich bei einem lokalen Hutt deshalb Geld geborgt hat. Dieser Hutt könnte womöglich auch den Helden helfen. Allerdings sollen sie ihm noch 5 Tage geben. Dann wird er plötzlich bleich. Ein Droide taucht auf, C3P9 mit einer Nachricht vom Hutten. Er will den Lehrmeister sprechen. Die Helden überzeugen Reetas Lehrmeister, dass sie in seinem Auftrag hingehen und so erfahren sie von einer Mine, aus welcher sie 100.000 Credits abholen sollen, als Gefallen für das geborgte Geld.

Sie bekommen die Koordinaten und auch Informationen über die Anzahl der Leute dort und wie sie ausgerüstet sind. Dann rauschen Gamorreaner herein und machen Stunk. Die Helden greifen auf Seite des Hutt ein, bis die Gamorreaner abziehen. Zwar findet der Hutt Ausreden warum es zur Auseinandersetzung gekommen ist, doch die Schmuggler merken, dass er lügt und eigentlich pleite ist. Dennoch machen sie Geschäfte mit ihm und bittet ihn seine Kontakte wegen eines neuen Schiffes zu fragen, das die Gruppe gerne hätte. Dann geht es los.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Deadlands Sommerkampagne RSP Blog Freitagsrunde

Deadlands „Die Abgründe der Erde“

Beitragssbild für unsere Deadlands Kampagne "Canyon der Verdammnis"

Cover vom Deadlands Grundregelwerk, Uhrwerk VerlagDie Helden wissen jetzt wo der Höhleneingang ist und können dem Gang zur Heiligen Höhle folgen. Dr. Haskins setzt den Talisman in der Höhle ein und ist schrecklichen Schmerzen ausgesetzt. Er glaubt es ist zu anstrengend für ihn und so wird der Talisman weitergegeben an McBain, die das Ritual schließlich durchführt und die Gruppe durch das Labyrinth aus Gängen leitet. Doch als sie alle in eine Ghul-Höhle führt, in der sonst nichts zu finden ist, zweifeln sie ihre Integrität an und Josef übernimmt den Talisman. Es wird kälter in den Höhlen und ein grusliger Geist taucht auf, doch er ist auch wieder so schnell weg, wie er gekommen ist. Dann wird es auch wieder wärmer. Immer wieder gibt es Hindernisse und Gefahren wie eine herabstürzende Decke oder blockierte Wege. Das Amulett wechselt erneut seinen Träger und ist jetzt bei Alvarez. Es geht gefährlich weiter, bis die Helden in eine große Höhle gelangen, die von einer Erdspalte geteilt wird. Aus der Spalte dringt helles Licht. Auf der anderen Seite ist ein Durchgang. Also springen alle hinüber und gelangen in ein weiteres Höhlensystem.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Deadlands Sommerkampagne RSP Blog Freitagsrunde

Deadlands „Die Kathedrale des Steins und des Lichts“

Beitragssbild für unsere Deadlands Kampagne "Canyon der Verdammnis"

Cover vom Deadlands Grundregelwerk, Uhrwerk VerlagDie Reise führt durch den Grand Canyon, einen Pfad entlang. Nach 2 Tagen erreicht die Dillenger-Haskins Expedition das Flussufer. Drei Boote liegen im Wasser. Die Helden geben ihre Pferde ab und jeder erhält einen Gummiponcho von Dr. Haskins. Dann geht es in die Boote, in den ruhigen Fluss. Plötzlich ziehen die Wolken zu und es regnet. Der Fluss wird mit der Zeit etwas schneller und es bilden sich Schaumkronen an der Oberfläche. Dann kommt eine Stromschnelle. Die Helden schaffen es routiniert hindurch, legen dann aber an, um sich etwas auszuruhen. Dr. Haskins findet an der Anlegestelle einige Tonscherben, wie er meint von Hopi-Indianern. Dann wird es langsam dämmrig. In diesem Licht scheinen 3 Schatten auf dem Felsen herumzuhuschen. Allerdings passiert weiter nichts.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Deadlands Sommerkampagne RSP Blog Freitagsrunde

Deadlands „Leben am Abgrund“

Beitragssbild für unsere Deadlands Kampagne "Canyon der Verdammnis"

Cover vom Deadlands Grundregelwerk, Uhrwerk VerlagDie Helden sind in Cliffside, wo die Sweetrock Mining Company Geisterstein abbaut. Es gibt viele Männer hier in der Stadt, vor allem Bergarbeiter und die Palisaden sind bewacht. Es ist aber kein Problem in die Stadt hineinzukommen und im besten Hotel der Stadt, dem Cliffside Standard Hotel unterzukommen. Haskins ruft einen freien Tag aus und so treiben sich alle in der Stadt umher. Als sich alle zum Abendessen wieder treffen wartet ein Mann im Hotel auf alle. Es ist Mr. Beamer, der Sheriff der Stadt und er erklärt die Regeln der Stadt, bei denen es oft darum geht die Mining Company nicht in den Schmutz zu ziehen und ihr nicht im Weg zu stehen. Allerdings hat das ohnehin keiner vor, schließlich gehen die Helden noch davon aus am nächsten Tag weiterzureisen.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Deadlands Sommerkampagne RSP Blog Freitagsrunde

Deadlands „Unterwegs zum Canyon“

Beitragssbild für unsere Deadlands Kampagne "Canyon der Verdammnis"

Cover vom Deadlands Grundregelwerk, Uhrwerk VerlagDie Helden fahren mit dem Zug Richtung Cedar City. Zunächst gibt es einen Empfang, bei dem Haskins eine Ansprache hält. Danach haben sie Zeit zu ihrer Verfügung, die unterschiedlichst genutzt wird, wobei Josef sich so sehr antrinkt, dass er noch vor dem Abendessen bewusstlos in sein Zimmer gebracht wird.  Nach dem Essen kommt Haskins drauf, dass sein Zimmer auf der falschen Seite des Zuges ist und er unbedingt umziehen muss und so tauscht er das Zimmer mit Jean-Jacques und Jackob. Valerie, die das mitgebraucht Buch Major Powells lesen kann fällt dann auch noch auf, das eigentlich Haskins alles hat um die Artefakte zu schützen. Das ist keine gute Idee, vor allem nachdem bereits einer der Journalisten erstaunlich oft nach den Artefakten gefragt hat. Kurzerhand bekommt José den Schlüssel, dann gehen fast alle zu Bett.

Hier Weiterlesen

Rollenspiele Pathfinder Golarion RSP Blog Zorn der Gerechten

Pathfinder – Zorn der Gerechten „Stadt der Heuschrecken“

Rechte bei Ulisses Spiele

Zorn der Gerechten Stadt der Heuschrecken, Rechte bei Ulisses Spiele Eine Horde von Dämonen gelangt durch die Weltenwunde und seit langer Zeit wieder einmal kommen sie bis nach Drezen. Von überall her marschieren die Dämonen in Richtung der Stadt, denn auch sie wollen sich nicht geschlagen geben. Es folgt ein erbitterter Kampf, in dem auch die Helden ihren Beitrag leisten, doch dann wollen sowohl Aravaschnial als auch Arueschalae, die geläuterte Sukkubus etwas von den Helden. Aravashnial möchte dass die Helden den Ausfall aus der Zitadelle anführen, Aruschalae hingegen spricht von einer Gefahr aus der Ritualkammer.

Als sie dorthin laufen sehen sie Runen, die an der Wand schimmern und schließlich zu pulsieren zu beginnen. Dann werden schreckliche Kreaturen ausgespuckt, denn es handelt sich um ein Portal, dessen Aktivierung nun geglückt ist. Kurzerhand werden die kommenden Monster vernichtet, doch wer weiß, wer noch dahinter wartet. Als wird ein Plan geschmiedet wie man das Portal umkehren könnte, sodass die Helden auf die andere Seite gelangen können. Es ist riskant, aber sie müssen es wagen. Und tatsächlich warten noch einige Monster mehr.

Hier Weiterlesen