Marvel Super Heroes Abenteuer “Das Ende des Universums”

Inhalt: Schon beim Skrullraumschiffabsturz im Central Park haben die Superhelden von den Steinen der Macht gehört, doch nun tritt auch Prinz Namor auf sie zu und bedroht die Erde, da er fürchtet, dass jemand Böses mit den Steinen der Macht vor hat und er seine Steine schützen will. Gemeinsam mit den Superhelden vereinbart er dann, dass sie nach den Steinen suchen, während er seine beschützt und dass er seine Kriegspläne vorerst auf Eis legt. Es gibt 7 dieser Steine. 3 hat Prinz Namor, einen der Mandarin, einen Norman Osborn. Und dann gibt es noch welche, die wohl bei Dr. Strange und Prof. Xavier sind.
Die Superhelden machen sich auf die Suche und es ist keine leichte Aufgabe die Steine zu bekommen. Aber sie schaffen es nach und nach. Dann aber taucht noch der Silversurfer auf und versucht, den Helden ihre Steine zu entreißen, da sie ja praktischerweise eine Menge dieser Steine auf einmal haben. Der Kampf gegen den Silversurfer ist hart und schwer und beinahe wäre es dem Bösewicht gelungen, die Superhelden zu besiegen, doch nur beinahe. Und so ist die Erde wieder einmal gerettet und Frieden kann einkehren.

Meisterkommentar:

Spielerabendbewertung:

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.