L5R Abenteuer „Das Vermächtnis des Unheils“

Inhalt: Die werten Samurai sind zu Gast bei Daimyo Doji Haruki, der ihnen voll Stolz sein wertvolles Katana zeigt. Doch kurz bevor der Daimon das Schwert bei einer Feierlichkeit präsentieren will wird es plötzlich gestohlen. So werden die Samurai gebeten das Schwert und den Dieb zu suchen. Sie machen sich auch gleich auf den Weg und verfolgen Fußspuren durch Tichigi bis in ein Dorf des Krabbenclans namens Wachimasu. Dort ist eben eine Gobilnherde eingefallen und hat die Stadt in Aufruhr versetzt. Zum Glück ist aber nicht zu viel passiert und Hida Samano, der Daimyo dieses Dorfes ist eher unerfreut über den Besuch der Samurai, dabei haben sie versucht möglichst neutral zu sein. Dafür erfahren sie dann im Gasthaus, dass die Frau, die sie verfolgen, hier ebenfalls ein Zimmer genommen hat. Am nächsten Tag wollen sie sie dazu bewegen mit ihnen zu reden, doch ist die Samurai bereits aufgebrochen. Allerdings hat die Frau wieder Fußspuren hinterlassen, denen sie folgen können. Leider lauern auf dem Weg ein paar Banditen, die auch gleich angreifen. Allerdings haben die Diebe wohl nicht mit Samurai gerechnet und so flieht der letzte, der von ihnen übrig blieb und die Samurai können weiter reisen. Kurze Zeit später sehen sie auch die Damen, die das wertvolle Katana gestohlen hat. Sie ist gerade dabei die wertvollen Waffen zu zerschlagen. Da die Samurai noch weit entfernt sind, gelingt es ihr, ihre Tat durchzuführen und sie will die Teile auch nicht hergeben. So kommt es zum Duell, in dem sie unterliegt.
Die Samurai erfahren noch, dass es Fluch auf dem Katana liegt, doch müssen sie es wohl trotzdem zu Daimyo Doji Haruki zurückbringen. Sie erzählen ihm aber auch von dem Fluch und da taucht plötzlich ein Geist auf, der sie alle angreift. Überrascht kämpfen die mutigen Samurai und können auch diesen ungewöhnlichen Gegner vernichten.
Der Fluch ist somit gebrochen und das Katana kann neu geschmiedet werden. Als Dank bekommt einer der Samurai das wertvolle Schwert. Doch auch der werte Daimyo der Kaiserfamilie, der Vorbesitzer des Katana war und die Diebin beauftragt hatte, da er herausgefunden hatte, das auf seinem Geschenk ein Fluch liegt, wird informiert.
Dann sind die Samurai auf dem Fest geladen und können anschließend wieder ihrer Wege gehen.

Meisterkommentar: Erstaunlich wie unterschiedlich Gruppen auf ein System reagieren und wie wichtig für ein gutes Abenteuer auch eine gute Gruppendynamik ist. Obwohl die Gruppendynamik hier durchaus gestimmt hat, war es doch interessiert die unterschiedlichen Stimmungen zu erleben. Das Abenteuer war eindeutig actionlastiger angelegt und es haben, zur Überraschung aller, alle überlebt.

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.