In Nomine Satanis Abenteuer „Mörtels Glück und End“

Inhalt: Die Dämonen erhalten den Auftrag den von den Engeln beherrschten Baumeister wieder in die Krallen ihrer besten Agentin zu senden –> Mausi! Doch diese wurde von den Engel mit einer Gehirnwäsche versehen und von Pfadfindern bewacht. Doch mit vereinten Kräften und trotz so mancher Macke und einem Kreuz das eine Katze das eine Waffe das eine Katze die einen Untoten, der einer Puppe, …….. kontrolliert, können die Dämonen alles wieder hinbiegen.

Meisterkommentar: tja, was soll ich sagen ein INS Abenteuer, wobei manche Spieler scheinbar von der „gutmütigkeit“ der Dämonen entsetzt waren und wohl lieber die etwas direkteren Engel gspielt hätten :-). Es war recht witzig, spontan und aber ich denke so ist INS am besten.

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Ein Gedanke zu „In Nomine Satanis Abenteuer „Mörtels Glück und End““

  1. Ja, lustig wars wirklich, und zwar schon von Anfang an – und es war ein Dämon, der ein Kreuz, das eine Schlange, die eine Schlange, die einen Edelstein hatte. *gg*

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.