Fading Suns Abenteuer „Die Reise von Rayf Akautha“

Die Reise von Rayf AkautaInhalt: Ein Sekte des Amaltheaner Ordens gründet auf Severus ein Kloster und wird mit einem Frachter der Sternfahrergilde, unter der persönlicher Begleitung der Herzogin von Severus und mit Hilfe des Syndikats durch die Inneren Welten begleitet. Doch es kommt zu einem schrecklichen Zwischenfall und einigen Toten, dazu Manipulationen an der Schiffsdatenbank und einem blinden Passagier. Obwohl es Ihnen gelingt einen geheimnisvollen Xenos zu töten und den blinden Passagier zu finden, bleiben doch einige Fragen offen.

Meisterkommentar: Ein netter Abend, ein netter Xenos und ich denke schon etwas nützlichere und weniger lästige Bedienstete. Natürlich bleibt das alle Sprichwort aufrecht „Willst du, daß etwas ordentlich getan wird, mach es selbst“. Übrigens ist mir erst als mich ein Spieler darauf hinwies aufgefallen das wir bisher nur Raumschiffabenteuer hatten. Komisch, stimmt vollkommen, dabei hab ich noch nicht einmal so richtig einen Sprung zelebriert und ich fürchte ich entferne mich immer stärker der eigentlichen Atmosphäre von Fading Suns. So muß aber demnächst ein Planetenabenteuer her.

Spielabendwertung: 8,3/10

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.