Rollenspiele Das Schwarze Auge Gruppe 2 RSP Blog

DSA „Die Göttin der Amazonen“ – Teil 1

Beitragssbild für unsere Das schwarze Auge Kampagne "Aventurische Reisende"

DSA Regelwerk CoverDie Gruppe folgt der Einladung Stoerrebrandts ins Seelander, dessen Küche hoch gelobt wird. Stover Regolan Stoerrebrandterwartet sie und spricht in den höchsten Tönen von ihnen. Er holt etwas aus einer Kiste, eine goldene Rondrastatue, die unermesslich wertvoll sein muss. Er möchte sie der Königin der Amazonen in Kurkum schenken, Yppolita von Kurkum. Die Feste ist aber nicht so einfach zu finden, doch eine Händerin, die öfter in seinem Kontor in Beilunk vorbeikommt war schon öfter dort und müsste den Weg kennen. Grund für das Geschenk ist der Safran der Amazonen. Es gab ein Problem mit der Ernte und seine Händlerin scheint verschollen zu sein.

Am 12. Praios brechen sie auf. Es stehen einige Tage Reise vor ihnen und unterwegs kommen sie auch bei Schloss Randolphshall vorbei, einem Sitz der von Rabenmund, auf dem es gerade sehr ruhig ist, nachdem die Familie nach den Vorfällen in Gareth abgereist ist. Den nächsten Tag verbringen sie noch dort, angelnd und ein Picknick machend. Am nächsten Tag geht es nach dem Frühstück schon wieder weiter. So landen sie schließlich in Wehrheim, in dem viele Soldaten stationiert sind. Die Gruppe kommt in der angesengten Gans unter, wo die Wirtin vor der Schnapsmühle warnt. Die Adeligen sind sich schon ziemlich sicher wo ihre Dienerschaft am Abend zu finden sein wird. Die Adeligen besuchen den exotischen Garten, besuchen den Rahja- und den Efferdtempel. Der restliche Tag vergeht schnell und dann wird die Reise auch schon wieder fortgeführt.

Am 9. Rondra kommen sie schließlich in Beilunk an. Die Gruppe sucht sich eine Unterkunft und besucht dann noch gleich den Kontor. Dort bietet sich ihnen ein Bild, das ihnen gar nicht gefällt. Die Kontorleute sind betrunken. De Tounens schimpft sie und als die Gruppe am nächsten Morgen wiederkommt sieht es bereits wieder etwas besser dort aus. Dann hören sie sich nach den Neuigkeiten um und erfahren, dass die Markgrafschaft unsicher geworden ist, denn die Amazonen sollen Reisende bestrafen und ausrauben. Doch womöglich können sie am Markgrafenhof mehr erfahren und außerdem gleich noch einen weiteren Auftrag annehmen, wenn sie ohnehin auf dem Weg zu den Amazonen sind.

Meisterkommentar:

Wieder ein Klassiker unter den Abenteuern und wieder habe ich es vor ca. 20 Jahren schon einmal geleitet, im Detail kann ich mich aber nicht mehr daran erinnern. Aber ich spiele Abenteuer gerne ein zweites Mal, vor allem gute Abenteuer und vor allem, wenn sie eine Art Vorbereitung sind. Hätte ich die Zeit und die Möglichkeiten hätte ich für jede große Runde auch eine Testgruppe, wo ich die Abenteuer ausprobiere, sozusagen erst eine Generalprobe mache, bevor ich sie mit der Gruppe spiele. Aber das wird in dieser Form leider recht schwierig sein. Vor allem bei DSA gäbe es so vieles auszuprobieren, zu testen, zu versuchen und vor allem vorzubereiten. In jedem Dorf gibt es ein Abenteuer, an jeder Kreuzzug begegnent man jemanden, den man in einem anderen Abenteuer wieder treffen wird und dann kommen noch die Sehenswürdigkeiten und Festtage dazu.

Ähnliche Artikel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.