DnD Abenteuer „Ein Wintermorgen in Westtor“

Inhalt: Einige junge Helden treffen in der Taverne „Schwefelmaid“ auf einem alten Schäfer der Sie um Hilfe bei der Suche nach seiner Tochter und seinem Sohn bittet. Die Wächter des Morgens bemerken währenddessen, welche schleichenden Veränderungen in den letzten Monaten in ihrem Haus stattgefunden haben. Dazu zählt Frau Hummel als Ihre „Hausangestellte“ und die bunten Bilder der Pixie, die man im ehemaligen Gastraum hängen sieht. Die Sonnenelfe nimmt die Helden aus der Schwefelmaid zum Gasthaus der Wächter mit. Und dann, als sie beim Frühstück sind, stümt der zwergische Händler Tygot mit einer Amphore herein. Er will Hilfe von den Wächtern, doch es ist zu spät. Aus der Amphore brechen Monster hervor und greifen die mutigen Helden an.

Meisterkommentar: Ein neuer erster Abend der Dungeons & Dragons Frühjahr – Kampagne, aber übersichtlicher als manch anderer :-). Die Helden haben viel Potential und ich bin gespannt wie es weitergeht, einige Fäden der alten Kampagne müssen noch geknüpft werden und ein paar neue Fäden werden gerade ins Spiel gebracht . Wobei die meisten Spieler, welche in den letzten Jahren nur vereinzelt mitgespielt haben, lieber neue Charakter machen als ihre alten weiterzuspielen.

Spielabendwertung: 7,5/10

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.