Rollenspiele Dungeons & Dragons Forgotten Realms 1

DnD Abenteuer „Die Rückkehr des Drachen“

Inhalt: Die Wächter des Morgens sind aus ihrem persönlichen Albtraum zurückgekehrt, doch Alec T. Eisenstein hat sich für sie geopfert. So ist es nicht weiter überraschend, dass sie seinem Begräbnis beiwohnen und ihm die letzte Ehre erweisen. Und auch viele gute Bekannte der Wächter sind dort anwesend, so auch Aschenstaub, in menschlicher Gestalt. Ihn suchen sie auf um den Gefallen einzufordern, den er ihnen versprochen hat. Außerdem gibt es Gespräche mit verschiedenen Tempelvorstehern, dem Hauptmann der Stadtwache und Gulda. Letzterem erzählen sie, dass einer seiner Familienmitglieder in die bösen Taten verwickelt ist, und sichern sich so in gewisser Weise auch das Einverständnis, denjenigen umzubirngen, sollte es von Nöten sein. Außerdem lässt Darvin
anklingen, dass er gerne der neue Chef der MGA wäre.
Am Abend kommen dann auch noch die Silberstreiter und die Sehanine-Klerikerin, die seltsame Vorhersehungen hat. Die Frau hilft den Wächtern gerne, allerdings erst nachher, denn sie meint, dass nach der Verhinderung vom Ssemms Auferstehung das wahre Böse über die Stadt hereinbrechen wird. Aber darum kann sich jetzt keiner
kümmern, schließlich ist es zunächst wichtig, Ssemms Rückkehr zu verhindern.

Die Helden rechnen sich den perfekten Zeitpunkt für das Ritual aus, suchen nach den Orten und basteln an der Strategie. Allerdings kommt ihnen dann ein Erdbeben in die Quere, dessen Epizentrum unter dem Ilmatertempel ist, und dass Teile von Westtor vernichtet hat. Schnell stellen die Helden sicher, dass der Thronsaal bewacht wird, dass keiner im Chaos hinein kann und dass auch sonst ein Auge auf seltsame Begebenheiten gerichtet wird.
Als es dann soweit ist und die Rituale der Käfigschmiede beginnen, werden die Silberstreiter zu Vhammos Ort
geschickt, Aschenstaub zum untoten Betrachter, die Stadtwächter zum Neffen Guldas, der einige andere Menschen in seinem Geleit hat, die Tyrannoskleriker zu einer Feuerelementar und die Barackmordin sollen die Schatten bekämpfen, die über die Stadt hereingefallen sind, während je 1 Ilmaterkleriker an jedem der Orte zu finden ist. Die Wächter kümmern sich dafür um Finster, den untoten Halbling, der an sich Krabat heißt. Es ist ein ziemlich anspruchsvoller Kampf, doch es gelingt ihnen, den Käfigschmied zu töten und Zenith, der in einem Käfig
eingesperrt war, zu retten. Dann sollen die Wächter den Tyrannosklerikern helfen, die die Feuerelementar nicht alleine schaffen. Auch hier kann die Käfigschmiedin getötet,Leider forderte der Kampf viele Opfer, unter anderem
Drachenstaub, der mit dem untoten Betrachter wohl auch den schwersten Gegner hatte. Er konnte auch den Gefangenen nicht retten, doch schafften sie es gemeinsam, die Rückkehr von Salazar Ssemm zu verhindern. Doch was folgt nun? Wer ist Daemonicus Grimm? Wird das, was die Sehanineklerikerin gesehen hat eintreffen?

Meisterkommentar:

Spielerabendbewertung:  /10

Ähnliche Artikel

1 Comment

  • Doris
    27 Jun 2011 8:06 pm

    Ein interessantes Abenteuer. Es ist viel passiert und es wurde viel gekämpft und vor allem – ja, man staune – viel geplant. Und die Pläne waren wirklich durchdacht, hatten Hand und Fuß und haben super funktioniert. Nächstes Mal, das wird ein fulminantes Ende. Nur schade, dass die Helden dann eine Weile ohne Abenteuer bleiben. Arveene ist mit schon sehr ans Herz gewachsen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.