Rollenspiele Dungeons & Dragons Eberron 1

DnD Abenteuer „Die Erzferkelprophezeiung“ 2/2

Inhalt: Die Gilde der Forscher betritt die alte Zwergenruine auf der Suche nach der Erzferkelprophezeiung und manche in der Hoffnung ein echtes, kleines Erzferkel zu finden und behalten zu dürfen. Doch schon bald treffen sie auf eine kleine Armee voller Goblins, Orks, Frostriesen und Ogern, angeführt von einem dunkelfelligem Rakshasa. Ein furchtbarer Kampf entbrannt und die orkischen Kleriker zeigen die schreckliche Macht der dunklen Sechs als die mit Mühe getöteten Riesen sich zum Teil als Skelette wieder erheben. Aber auch die Gilde spart nicht mit Flammenhöllen und ektoplasmischen Schmerzen. Schließlich ist auch der letzte von Ihnen vernichtet und sie können Ihre Suche fortsetzen, dabei finden Sie sogar die legendenhaften Erzferkel. Gerade noch rechtzeitig kommt die Gilde um einen Dämon daran zu hintern einen der sieben gottähnlichen Rajahs zu befreien. Der Kampf mit ihm verlangt das äußerste ab, doch die Gilde ist wiedereinmal siegreich. Mit einer Handvoll kleiner, süßer Erzferkel reisen Sie zurück nach Sharn zu Ihrer Gildenhalle.
Meisterkommentar: Ein ganzer Abend voller Kampf und dennoch hat es jedem gut bis sehr gut gefallen, was mich fast schon errschreckt. Aber vermutlich sind Spieler einfach zufrieden mit dem Abend wenn nette Leute anwesend sind und sie selbst etwas zu tun haben. Und falls es sich so liest, das meine ich jetzt auf keinen Fall sarkastisch, sondern es bestätigt meine Erkenntnis Spieler spielen lieber als das sie eine Geschichte hören.
Spielabendbewertung: 8,9/10

Ähnliche Artikel

1 Comment

  • Doris
    26 Nov 2008 1:53 pm

    Ich hab eins! Ich hab eins! Ich hab eines erwischt! *gg*
    Die Erzferkel haben mich interessiert, seit sie das erste Mal so nebenbei kurz mal angesprochen wurden. Mein Charakter hat ja auch ganz schön viel Zeit aufgewendet, viel darüber zu erfahren und wird sicher nicht mit der Forschung aufhören, nur jetzt eben mittels lebendigem Erzferkelchen. *g*
    Bin aber schon gespannt, was jetzt auf uns zukommt…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.