DnD Abenteuer „Die Bruderschaft der Tuchweber“

DnD AbenteuerInhalt: Durch die Einladung des Fürsten ir´Clarn versammeln sich einige der mächtigsten Helden von Khorvair in Sharn um die Gilde der Forscher zu gründen. Doch ihr neues Hauptquartier ist verflucht – auf der Gildenhalle der Bruderschaft der Tuchweber liegt ein alter Fluch der jeden der sich hier länger aufhält Wahnsinnig werden lässt. Doch nicht genug, ein Engel sucht die Helden auf um sie da sie gesündigt haben und den Tod verdienen zu töten, ein machtvoller Kampf entbrennt, mit knapper Not kann er entkommen. Doch mittlerweile hat der Webstuhl des Wahnsinns wieder begonnen zu weben um eine Manifestationszone von Xoriat mit der Gildehalle zuverankern. Die Helden können gerade noch rechtzeitig den Webstuhl zerstören und flüchten als ein Schiff den Turm rammt.
Meisterkommentar: Ich gebs ja zu der Geschichte um den Webstuhl des Wahnsinns und der Bruderschaft der Tuchweber war von dem Film „Wanted“ inspiriert den ich eher für schlecht wenn auch schräg halte. Außerdem fand ich die Ideen eines Engelskult aus dem Sharnhandbuch sehr nett, vor allem wenn dieser Engel dem Wahnsinn verfallen ist.
Spielabendbewertung: x/10

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.