DnD Abenteuer „Der Himmel über Five Fingers“ 5/x

Inhalt: Die 12 Dirty Guns sind bei ihrem Versuch Murciel Lagos Turm zu untersuchen auf eine Geheimkammer im Keller gestossen und haben dabei eine Arkane Mechanika in Gang gesetzt – mit dem Ergebnis eines kolossalen Absturzes. Unten angekommen treffen Sie auf einen Gun Mage Geist, der seine Sünden büssen will und dafür bereit ist sich von seiner Magelock zu trennen. Doch dies erweist sich zunächst als Schwieriger als gedacht. Mittlerweile sind die restlichen Dirty Guns zu Ihnen durchgedrungen um Sie zu retten. Doch dann beschloss man dieses Gewölbe zu erkunden um Spuren von Murciel Lago zu finden. Der Verdacht das Lago an einer gewaltigen Flugmaschine gearbeitet hat, scheint sich zu erhärten und die 12 Dirty Guns finden immer mehr Hinweise darauf und schließlich sogar eine riesige Werkshalle die mittlerweile leer ist, in den Zurückgelassenen Unterlagen findet sich aber wieder ein Hinweis auf einen Platz in Five Fingers welchen die 12 Dirty Guns schon mehrfach aufsuchten.

Meisterkommentar: Ein Dungeonsabenteuer und ein ziemlich improvisiertes noch dazu. Eigentlich wollte ich sogar einen Kampf einbauen, aber das ging sich zeitlich nicht mehr aus und ich denke hat gar nicht so gefehlt. Das wichtigste ist ja auch der Spaß und weniger Powergaming, das meines Erachtens den anderen den Spaß verleitet.

Spielabendwertung: 7,8

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.