DnD Abenteuer „Das Land ohne Herrscher“

DnD Abenteuer “Das Land ohne Herrscherâ€? Im Abenteuer „Das Land ohne Herrscher“ (Spielleitung: Stefan) übernachten die Charakter im Schatten der Feste Nedragaard. Während der Nacht folgt der Elf Indoril (Zsolt) einigen Spur eines kleinen Mädchens, überhaupt zieht die Feste die Charakter fast schon magisch an. In der selben Nacht zeigt sich auch die Gargyle Azmera (Evangelista) sehr neugierig. Doch erst wie die Charakter selbst in der Festung sind und sich unglücklicherweise trennen, wobei die beiden Zwergenbrüder der Kleriker Torim (Martin) und die Hexenklinge Cratosch (Dieter) mehremals in die Haare geraten, Wetten abschliessen, aber niemals von der Seite des anderen weichen. Doch mit Schrecken müssen die Charakter feststellen das der Seneschall der Burg ein Werdachs ist und extrem jähzornig. Selbst das sonst sehr von Gebäuden begeistertes Gargyle schwarzer Basalt (Verena) verlässt eiligst die Feste. In einer Elfenstadt kommt es zu einem Mordfall und mittels akribischer Aufmerksamkeit können die Charakter unter den Gedanken des Giogotto Samar (Gerald) zumindestens ihre Unschuld beweisen. Aber dennoch müssen sie zurück in die Feste um ein elfisches Heiligtum zu holen. Es gelingt nicht nur sondern sie können dabei auch eine junge Mutter mit ihrer etwas seltsamen um nicht zu sagen unheimlichen Tochter retten.

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.