Deadlands „Für eine Handvoll Kugeln“ – Abschluss

Ja das war wohl keine besonders rühmliche Sommerkampagne, von 12 Terminen haben wir nur 5 x gespielt und das weil meistens zu wenig Spieler Zeit/Lust für diese Kampagne hatten. Seit Einführung der Sommerkampagne im Jahr 2004 haben wir noch nie so selten gespielt.

War es das falsche Setting? War es die falsche Kampagne? War ich nicht auf der Höhe? War es die falsche Zeit? Ich weiß es nicht, ich kann nur sagen das die Abenteuer dir wir gespielt haben, mir sehr gut gefallen haben und auch Spaß machten.

Die bisher erfolgreichste Sommer Kampagne war „The Return of the Shadow Corps“ (Hexer von Salem) und „Unter schwarzer Flagge“ (erste 7te See Kampagne) gefolgt von „Die Rache der Piraten“ (zweite 7te See Kampagne) und eben der heurigen Kampagne als Schlusslicht.

Veröffentlicht von

Kanzler von Moosbach

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.