Rollenspiele Cthulhu

Cthulhu INS „Shanghai“ 1/3

Inhalt: In Shanghai angekommen besorgen sich einige der Reisenden Waffen und sie lernen eine Frau kennen, die sich „die Prinzessin“ nennt und die sich in der männlichen Gesellschaft in der Hotellobby räkelt. Am 30. März gehen Ms. Ammerbrandt, Ms. Cavendish, Ms. Hollingsworth, Ms. Watson und Mr. Petersen gemeinsam in die Stubling Tiger Bar. Dort erfahren sie, dass Bradley öfter hier war. Am nächsten Tag sehen sie sich in der Nähe von Ho Fongs Haus und Firma um und beschließen, dass sich Ms. Cavendish als Lehrerin einschmuggeln zu versucht. Dort merkt sie dann, dass Ho Fong seine Tochter recht gleichgültig ist. Er selbst wirkt recht freundlich, doch alle haben großen Respekt vor ihm.
Am 6. April am Nachmittag legt die IVory Wind an und die Gruppe schaut zu, wie die Kisten entladen und ins Lagerhaus gebracht werden. Ein paar Tage später, am 11. April findet ein Drachenbootfest statt. An diesem Abend, wenn das große Feuerwerk steigt, wollen sie ins Lagerhaus einsteigen und die Kisten und Papiere durchsuchen. Es klappt auch ganz gut und sie können herausfinden, dass einige der wichtigen Kisten nach Mombasa, Rio de Janeiro, Japan und nach Australien gehen. Außerdem finden sie Kisten mit den Initialien A.P., was sie für Aubrey Penhew halten.
Am 13. April fahren sie dann weiter nach Ragun, um mit Mr. Grey zu sprechen. Dieser meint, dass Bradley wahrscheinlich in Nicaragua ist und dass er einen Bekannten hat, der in Brasilien als Söldner arbeitet. Insofern ist das eine eher kalte Spur.
Nach einiger Diskussion beschließen sie, nach Australien zu fahren. Am 30. April 1925 kommen sie in Darvin, in Australien an, dem Ort, an dem sich auch die Randolph Shipping Company befindet.

Meisterkommentar: Also mit Shanghai hatte ich ja nicht gerrechnet, ist so denk ich auch eines der härtesten Kapitel der gesamten Kampagne. Aber ich finde auch das ist ein Vorteil der In Nyrlathoteps Schatten Kampagne, die Spieler folgen nach Ihrem Bedarf die Spuren die sich ihnen eröffnen, es gibt keine „richtige“ Reihenfolge, es gibt wohl war gewisse Ereignisse die stattfinden. An Shanghai besonders spannend war ja für mich auch, das ich zum ersten Mal selbst auf unbekannten Terrain von INS bewegt habe, aber ich denke ich habs ganz gut hinbekommen.

Ähnliche Artikel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.