Star Wars „Die Gärtner von Alderaan“

Star Wars CoverMit der Hammerhai, ihrem neuen Raumschiff machen sich die Schmuggler auf nach Kyot 3, doch sie werden von einem imperialen Patrouillenboot verfolgt, das auch noch von 2 Tie Fightern flankiert wird. Sie wollen das Schiff durchsuchen. Aus Angst vor einer Zerstörung lassen die Helden die Imperialen an Bord, obwohl sie gerade eine ziemlich fragile Fracht an Bord haben, eine seltene Blume, die Millenniumsblüte. Sie wird bei der Durchsuchung beschädigt und stirbt. Jetzt müssen die Helden dringend Ersatz suchen, oder Pashs Bruder geht es an den Kragen.

Zum Glück wissen sie von einem Experten auf Palos 4. Sie fliegen hin und sehen, dass die Raumstation ihre besten Zeiten wohl schon hinter sich hat. Sie hören sich nach Kytos um und erfahren, dass er gerade auf einer Expedition am Mond ist. Sie landen dort und finden ein Lager und ein paar Wissenschaftler. Von diesen erfahren sie, dass Kybos angeblich in 2 Tagen wieder hier sein soll. So sehen sie sich auf der Station hier um und finden in einem medizinischen Labor eine Leiche, die aussieht als wäre sie von einem Rancor angefallen worden. Und dann eine schreckliche Entdeckung, auch Kybos Leiche ist hier. Sein Hirn wurde ausgesaugt, sein Knochenmark und seine Nervenbahnen fehlen. Das ist äußerst seltsam. Was ist hier los?

Star Wars „Die Gärtner von Alderaan“ weiterlesen

Star Wars „Zahltag“

Star Wars CoverDie Schmuggler fliegen zu Reetas altem Lehrmeister Gavos und treffen ihn in einer Cantina. Dort erzählt er den Helden, dass er ein paar Schwierigkeiten hatte und sich bei einem lokalen Hutt deshalb Geld geborgt hat. Dieser Hutt könnte womöglich auch den Helden helfen. Allerdings sollen sie ihm noch 5 Tage geben. Dann wird er plötzlich bleich. Ein Droide taucht auf, C3P9 mit einer Nachricht vom Hutten. Er will den Lehrmeister sprechen. Die Helden überzeugen Reetas Lehrmeister, dass sie in seinem Auftrag hingehen und so erfahren sie von einer Mine, aus welcher sie 100.000 Credits abholen sollen, als Gefallen für das geborgte Geld.

Sie bekommen die Koordinaten und auch Informationen über die Anzahl der Leute dort und wie sie ausgerüstet sind. Dann rauschen Gamorreaner herein und machen Stunk. Die Helden greifen auf Seite des Hutt ein, bis die Gamorreaner abziehen. Zwar findet der Hutt Ausreden warum es zur Auseinandersetzung gekommen ist, doch die Schmuggler merken, dass er lügt und eigentlich pleite ist. Dennoch machen sie Geschäfte mit ihm und bittet ihn seine Kontakte wegen eines neuen Schiffes zu fragen, das die Gruppe gerne hätte. Dann geht es los.

Star Wars „Zahltag“ weiterlesen

Star Wars „Jenseits des Randes“ – Teil 4

Star Wars CoverDie Schmuggler sind am Weg zum Treffpunkt. Sie fliegen los. Alles scheint soweit okay, doch dann tauchen plötzlich Annäherungsflieger auf. Das ist der falsche Zeitpunkt dafür. Die Helden holen sie vom Himmel und können schließlich am Deponieberg landen. Sie treffen den Rhodianer Nortar und machen sich aus, dass sie in ein paar Tagen Reon treffen werden. Doch etwas ist hier seltsam. Die Helden bekommen ihre Zimmer zugewiesen und sehen sich misstrauisch um. Irgendetwas stimmt mit den Jawas nicht. Dann ruft Pash nach Nortar. Alles geht sehr schnell. Doch zum Glück können sowohl das Schiff als auch der Rhodianer gerettet werden.
Wenig später taucht Reon auf. Er kam hierher um sich zu verstecken, doch ob es nun noch ein gutes Versteck ist, ist zweifelhaft. Er spricht mit dem Kapitän und Kratalla. Dann kommt es zu einer Einigung was die Bezahlung des Auftrags angeht.

Star Wars „Jenseits des Randes“ – Teil 4 weiterlesen

Star Wars „Jenseits des Randes“ – Teil 3

Star Wars CoverYav Yiyar möchte mit den Helden reden. Er will gerade sagen, was er möchte, als von hinten eine Stimme kommt, dass das die anderen auch interessieren würde. Es sind Leute in Uniformen, die aber recht durcheinandergewürfelt aussehen. Es handelt sich also um die Überlebenden, die mit einigen Kampfrobotern eingetroffen sind. Einer der Männer tritt ein wenig hervor, stellt sich als Kapitän Harsol Robok vor und bittet beide Parteien die Waffen abzulegen und die Energiezellen zu übergeben. Dann werden alle in deren Dorf gebracht. Es ist eine Siedlung von ungefähr 30 Menschen und sie scheinen etwas skeptisch. Doch sowohl die Helden, als auch Yav Yiyar und seine Leute bekommen Quartiere. Der Kapitän möchte mit beiden Parteien sprechen und herausfinden, wer die Wahrheit spricht und die besseren Möglichkeiten bietet.

Star Wars „Jenseits des Randes“ – Teil 3 weiterlesen

Star Wars „Jenseits des Randes“ – Teil 2

Star Wars CoverDie Helden beeilen sich zur Brückensektion, bis sie am Ostufer eines Sees einen Hügel sehen, den sie als Brücke der Sanalaor identifizieren können. Das Schiff wirkt ausgeschlachtet, doch das ist kein Grund, warum die Helden nicht trotzdem nach Informationen suchen. Sie wollen zur Brücke, doch der Weg dorthin ist nicht so einfach. Alle möglichen Räume sind überflutet oder zerstört. Sogar auf eine Art Wasserfall treffen sie im Schiff, sowie auf einige geschlossene Schotts, die jedoch dank Reeta kein Hindernis sind. Endlich kommen sie zur Brückensicherheit. Dort inden sie in einem der Spinde ein Vibromesser mit einer magnetischen Schneide, alles andere ist ausgeräumt, so als hätte die Besatzung ihre Sachen gepackt und wäre abgehaut. Mittels Turbolift müssten die Helden zur Brücke kommen.

Star Wars „Jenseits des Randes“ – Teil 2 weiterlesen

Star Wars „Jenseits des Randes“ – Teil 1

Star Wars CoverVarun Dack ist im Meteoritenschauer, einer Cantina, als ihn die Helden aufsuchen, um Informationen von ihm käuflich zu erwerben. Sie erfahren dass Colgana ein gefährlicher Planet ist, sowie dass das Bergbauunternehmen Yi-Yar, besser gesagt die Nummer 2 des Clans hier ist und sich nach der Salanaor umgehört hat. Sein Schiff ist die Nachtvogel und er scheint drauf und dran zu sein zu versuchen dieses Schiff zu bergen. Um die Salanaor selbst gibt es viele Gerüchte und auch einige mögliche Absturzstellen, doch viel wichtiger ist die Information des Barmanns der Meteoritenschauer, dass die Helden eine spezielle Genehmigung brauchen um auf Raxus Prime zu landen, wo sie Informationen und mögliche Schätze hinbringen sollen. Der Planet selbst ist ein großer Müllplanet, der recht giftig ist.

Star Wars „Jenseits des Randes“ – Teil 1 weiterlesen

Star Wars „Nichts als Ärger“ – Teil 2

Star Wars CoverInhalt: Die Schmugglergruppe versorgt ihre Wunden, dann schauen sie sich um. Er wurde einiges hier geplündert und auf einem Gemälde finden verschwundene Schiffe, doch das seltsame ist, dass sich ein Schiff darunter befindet, was den Helden absolut unbekannt ist, im Gegensatz zu den anderen, ziemlich berühmten Schiffen. Allen ist jedoch gleich, dass sie für Schätze und Reichtum bekannt wurden. Bei der weiteren Durchsuchung finden sie einen deaktivierten Astro-Mech-Droiden und einen Computer, es gibt aber keine Gefangenen. Sie entfernen den Haltebolzen des Astro-Mech-Droiden und aktivieren ihn. So können sie erkennen, dass es R4W9 ist. Er hat die Koordinaten eines Asteroiden und sie laden die Daten bezüglich der Route herunter. In den Computer kommen sie nicht, also befragen sie Doro Blant, der ihnen das Passwort geben kann. Dann finden sie verborgenen Kurzwellensignale, die einen Code darstellen, einen Signalcode für die Unterhaltung mit den Chef. Außerdem erfahren die Helden, dass Moischi Moischi freigelassen wurde und Drogen dem Boss geben soll, der von Wachdroiden beschützt wird. Mit dem Code auf dem Computer können sie diese ausschalten.

Star Wars „Nichts als Ärger“ – Teil 2 weiterlesen

Star Wars „Nichts als Ärger“ – Teil 1

Star Wars CoverOtta hilft den Helden bei der Suche nach den Rauschiffmodifikatoren, dann hat er einen Auftrag für sie. Sie sollen nach Formos fliegen, Spice dorthin schmuggeln, da es sich um einen Umschlagplatz für illegale Waren handelt und Moischi Moischi treffen, einen Sulustianer.
Sie fliegen dann hin und werden von Piraten angegriffen, die sie aber abschütteln können und so landen sie auf den Raumhafen, ein Raumhafen komplett aus Beton. Auf der Suche nach Moischi Moischi müssen sie erkennen, dass ihm ein schlimmes Schicksal ereilt hat. Die Nachforschungen führen zum Namen Doro Blant, der für einen Verbrecherboss arbeitet. Sie fragen in der Stadt nach ihm und erfahren von einer Cantina, in der er sich immer wieder aufhalten soll. Sie forschen weiter und hören dann auch noch von einer alten Mine, einige Meilen außerhalb, im alten Minenkontrollzentrum. Star Wars „Nichts als Ärger“ – Teil 1 weiterlesen

Star Wars „Im Schatten der schwarzen Sonne“

Star Wars CoverPashs Bruder sollte infiltrieren und Infos an Paiks in Corosand senden. Die Helden übernehmen den Auftrag und recht bald sind die Schläger der schwarzen Sonne hinter ihnen her. Der Wookie steuert den Gleiter und fährt gegen die Gegner, doch sie werden immer noch verfolgt. Mit etwas Geschick steuern sie ineinen Gang, wo sie den Motor reparieren können, der bei der Verfolgungsjagd getroffen wurde und den Ganoven entkommen können. Doch dann merken sie, dass sie ein größeres Problem haben, denn der Gang ist deshalb leer, weil sich dort eine Durogret-Schnecke befindet. Star Wars „Im Schatten der schwarzen Sonne“ weiterlesen

Star Wars „Der lange Arm des Hutt“ – Teil 2

Star Wars CoverDie Helden sind nun auf dem Weg zu den Genosianern und befinden sich dort in einer geschlossenen Gesellschaft mit Herzog Dimmok und einigen anderen. Sie schaffen es, einen Termin mit dem Herzog für den kommenden Tag zu vereinbaren und finden heraus, dass Biddok etwas gegen den Kubatz-Spion von Teemo hatte, deshalb ist der Deal zwischen ihnen geplatzt. Außerdem erfahren sie, dass Teemo Spionen bei Jabba hat und diesen auch bezüglich seiner Spice-Geschäfte hintergeht und ihm seinen Anteil nicht gibt. Weiters plant Teemo einen Großkampfdruiden zu bauen, weshalb er Teile von Biddok gestohlen hat.
Als die Helden am nächsten Tag ihren Termin bei Dimmok haben, tragen sie ihm seine Anliegen bezüglich Teemo vor und was dieser alles gemacht hat. Auch von Seevor, den getöteten Genosianer erzählen sie ihm. Star Wars „Der lange Arm des Hutt“ – Teil 2 weiterlesen

Star Wars „Der lange Arm des Hutt“ – Teil 1

Freihändler CoverDie Helden fliegen also mit der Krayt Fang, als die Warnzeichen blinken und Sirenen, sowie Grunz- & Knurrlaute losgehen. Außerdem stinkt es fürchterlich, was von Wookiepelzen stammt, die in einem versteckten Hohlraum verwesen. Diese werden schnell von Bord geschafft, während der Rest der Warnungen ausgeschaltet wird. Dann finden sie auch noch einen Gefangenen an Bord, einen Twi’lek, der froh ist, endlich von den Fängen Treks los zu sein. Als sie in Ryloth landen finden sie einen Pilesender am Schiff, den sie schnell abmontieren und auf einem startenden Raumschiff anbringen. Dann treffen sie sich in der Stadt mit der Twi’lek Anführerin, die glücklich ist dass Bu’ura Ba’an wieder da ist. Sie bittet die Helden ihn zu den Minen zu bringen, während in der Stadt die Hüllen des Schiffs repariert werden, die beim Kampf zuvor erheblichen Schaden erlitten hatten.

Star Wars „Der lange Arm des Hutt“ – Teil 1 weiterlesen

Star Wars “Die Flucht aus Mos Shuuta”

Star Wars Cover Auf Tatooine haben die Helden den Unmut des Gangsters Teemo der Hutt auf sich gezogen und sind nun in der Stadt Mos Shuuta auf der Flucht. Gemeinsam wollen sie ein Raumschiff stehlen, um Teemo zu entrinnen. Am Raumhafen haben sie die Krayt Fang des trandoshanischen Sklavenhändlers Trex gefunden, die optimal für ihre Bedürfnisse wäre, allerdings sind die Schergen des Hutts hinter ihnen her und so fliehen sie in eine Cantina, in der sie sich verstecken und abwarten, bis die Bösewichter wieder weg sind. Doch dann kommen auch noch Gamorreaner von Teemo und es kommt zu einem Kampf, den die Helden aber für sich gewinnen können. Jetzt müssen sie nur noch ein Ersatzteil für den kaputten Hypermaterie-Reaktor-Zünder der Krayt Fang beschaffen und dann würde es losgehen. In der Cantina erfahren sie, dass so ein Ersatzteil wohl am Schrottplatz zu finden ist. Außerdem befindet sich dort ein Gefangener. Star Wars “Die Flucht aus Mos Shuuta” weiterlesen