Earthdawn „Die Lüge von Landis“ Teil 3


Cover vom Earthdawn Regelwerk
Inhalt: Die Helden finden einen geheimen Raum, während sie eingesperrt sind, der zu dem richtigen Kaer hier führt. Es gibt eine große Halle, in der terranische Statuen und Gemälde zu finden sind. Auch auf dem Gang finden sich terranische Bilder, doch als sie zu einer Stelle kommen, an der Wasser über die Wand läuft, erkennen sie, dass sich auch unter den Bildern weiter Bilder befinden. So werden alle abgeschlagen und darunter findet sich eine Geschichte in Bildern wieder. Einst soll hier ein terranisches Luftschiff abgestürzt sein, deren Insassen von den Bewohnern des Dorfes gerettet wurden. Diese terranischen Magier halfen der Bevölkerung beim Bau des Kaers und halfen ihnen auch gegen die Truppen des Königs von Landis, der dieses Kaer für sich beanspruchen wollte. Dann verschlossen sie das Kaer. Earthdawn „Die Lüge von Landis“ Teil 3 weiterlesen

Earthdawn „Die Lüge von Landis“ Teil 1


Cover vom Earthdawn Regelwerk
Inhalt: Es ist ein regnerischer Herbsttag, als die Helden von einem Mann namens Jakoff aufgesucht werden, der sie gerne für eine Reise engagieren würde, um Orikalkum-Münzen zu finden. Nach etwas Recherche willigen die Helden ein und so beginnt eine Reise, die zunächst per Luftschiff losgeht und dann zu Fuß entlang des Schlangenflusses weitergeht. Auf dem Weg biegen sie auf Jakoffs Geheiß etwas ab, da dort die schönste Thystoniusstatue stehen soll, die es gibt. Das Dorf, das dort sein soll ist aber verschwuden, doch etwas später finden die Helden es, denn die Windlinge und Menschen dort leben in Häusern auf Rädern und ziehen immer wieder um. Bei der Statue finden sich zwei tote Zwergenkinder, ein scheuslicher Mord ist hier geschehen. Earthdawn „Die Lüge von Landis“ Teil 1 weiterlesen