13th Age „Gift und Galle“

13th Age, Rechte bei Uhrwerkverlag

Die Helden haben gerade einige seltsame Erlebnisse hinter sich und befinden sich auf dem Weg in den Sumpf, als 4 Reiter des Todes auf die Helden zukommen. Von ihnen erfahren sie, dass der grüne König im Sterben liegt und die weiße Hexe ihr Übriges dazu tut. Dann meinen sie noch am Schluss steht der Tod und so ist es dann auch für die 4 Reiter des Todes, als ein Blitz auf sie hinabfährt. Die Helden gehen weiter, wobei Tia-Martha und Bruder Severin schwer angeschlagen sind. Sie scheinen dem Tode nahe, doch im Sumpf gibt es Ruinen einer Stadt und einen Tempel, in dem eine alte Frau ihnen angeblich helfen kann.

Am nächsten Tag geht es den beiden besser, doch die alte Frau scheint dafür ihr Leben gegeben zu haben. Doch viel Zeit bleibt nicht, denn Meister Elgorn hat bereits ein Portal erschaffen, mit dem sie schnell zum Tempel von Xanos kommen. Doch das Tor scheint fest verschlossen zu sein und das Siegel reagiert nicht auf die Gläubigen des Drachenkaisers, auch wenn es das eigentlich sollte. Womöglich hat die alte Frau etwas mehr mit Tia-Martha und Bruder Severin gemacht, als es offensichtlich war.

13th Age „Gift und Galle“ weiterlesen

13th Age „Knochen und Wasser“

13th Age, Rechte bei Uhrwerkverlag

Die Helden gehen zum Markt und suchen nach einer Frau. Durch eine andere Marktfrau erhalten sie die Adresse und können zu ihrem Haus gehen. Dort sehen sie, dass die Türe aufgebrochen und die Wohnung verwüstet ist. An der Wand hängt ein altes Notenblatt, einer Oper. Dann bekommt Ilya eine Vision und geht zu einem Elfenturm und schafft es zu den Herrschaften vorgelassen zu werden. Die Helden sprechen mit ihnen und bekommen das Schwert, das sie suchen, um den Vampir zu töten. Sie bedanken sich und beschließen gleich zur Oper zu gehen, da sie dort die verschwundenen Personen vermuten.

Es riecht nach Fäulnis und Verderbnis. Dann sehen sie die beiden gefesselten Frauen. Sie leben noch. Es scheint so dass keiner hier ist, doch dann erhellt sich die Bühne. Der Harlekin taucht auf. Er trägt eine Grinsemaske. Dann spricht er zu den Helden und meint sie sollen den anderen Vampir töten, die Vogelscheuche. Um ihnen das zu sagen hat er die Frauen hergebracht, genauer gesagt möchte er mit dem Jäger sprechen.

13th Age „Knochen und Wasser“ weiterlesen

13th Age „Blut und Donner“

13th Age, Rechte bei Uhrwerkverlag

Die Helden finden sich auch unterschiedlichen Gründen in Blitzschlund wieder und lernen einander aufgrund der dortigen Geschehnisse kennen, denn zu einen liegt ein Ritter im Sterben, der mit seinen letzten Worten vermutet vergiftet zu sein und der etwas von einem silbernen Turm spricht, zum anderen landet eine Elfe mit einem Blitzschlag draußen im Regen und erwähnt eben diesen Turm ebenfalls. Gemeinsam brechen die Helden am nächsten Tag dorthin auf. Die Reise dauert nicht allzu lange, doch merken sie Goblinspuren. Wenig später holen sie sie auch ein und es kommt zu einem schrecklichen Kampf, der einige Zeit dauert. Die Goblins werden vernichtet, doch ein Botenteufelchen kann entfliehen, wenn auch schwer verletzt. Beim Turm selbst, der wirklich aus Silber ist, scheint alles in Ordnung zu sein. Die Helden sprechen mit Amelie Vor, der Anführerin der Turmwachen und warnen sie vor einer drohenden Gefahr.

13th Age „Blut und Donner“ weiterlesen