Allgemein Hinter dem Sichtschirm

8. Vienna Fantasy Gaming Convention

Bereits zu Mittag war die 8. Vienna Fantasy Gaming Convention gut besucht und voller gut gelaunter Besucher. Ich hab mich gefreut viele liebe Leute zu treffen und mit ihnen ein paar Worte zu wechseln.

Bei den Ausstellern merkte man, dass die großen Shops dieses Mal gefehlt haben oder zumindest ihr Sortiment für die Convention verändert haben. Das Damage war ganz abwesend, das Fantasy Flagship hat vor allem über Larp informiert und der „Hausherr“ Planet Harry verkaufte vorwiegend zombiehafte Produkte.

Dafür waren viele Kleinverlage und engagierte Gruppen wie der engagierte Ace of Dice, die liebenswerte Don’t Panic Convention, die netten Leute von Finsterland oder auch der umtriebige Herr von Ludus Leonis vertreten. Auch war es schön zu sehen, dass eine große Anzahl von Demorunden angeboten wurden. Der Flohmarkt von Privatverkäufern war ebenfalls gut gefüllt und es gab so manches Schnäppchen oder manche Rarität zu erstehen.

Im Gegensatz zu den Vorjahren gab es heuer weniger Mainstream Produkte, dafür interessante Dinge abseits der „normalen“ Wege, wobei mich das nicht gestört hat, im Gegenteil meine RPG Produkte kaufe ich lieber in Ruhe bei meinem Local-Dealer. Auf der VFGC genieße ich es Bekannte wieder zu treffen, mich mit Rollenspielern und Autoren auszutauschen und neue Systeme kennenzulernen

Ähnliche Artikel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.