Spiele-Comic Krimi: Sherlock Holmes #1 – Die vier Fälle

Spiele-Comic Krimi: Sherlock Holmes #1 – Die vier Fälle von Cédric Asna alias Ced ist das erste Solo-Krimi-Comic für Kinder. Es ist das erste Buch einer mehrteiligen Reihe, welches bei Pegasus Spiele erschienen ist. Man braucht keine Vorkenntnisse, um diesen Krimi spielen zu können. Alles wird gut erklärt und statt wie üblich rein textbasierend zu sein, ist der Krimi als Comic gestaltet.

http://www.weltenraum.at/spiele-comic-krimi-sherlock-holmes-1-die-vier-faelle/

#Comic, #Featured, #JamesMoriarty, #JohnWatson, #Krimi, #MakakaÉditions, #Meisterdetektiv, #PegasusSpiele, #SherlockHolmes, #Skarabäus, #Spiel

DSA5: Die Siebenwindküste Albernia & der Windhag

Die Siebenwindküste Albernia & der Windhag von Ulisses Spiele ist ein weiterer Regionalband des Kontinents Aventurien, für die aktuelle 5. Edition des Fantasy Rollenspielsystems Das Schwarze Auge. Mit Havena hat dieser Regionalband eine der bekanntesten und größten Städte von Aventurien in Petto, die in früheren Editionen sozusagen den Einstieg in die Spielwelt darstellte.

http://www.weltenraum.at/dsa5-die-siebenwindkueste-albernia-der-windhag/

#Albernia, #Ausrüstung, #DasSchwarzeAuge, #DSA, #Fantasy, #Featured, #Feen, #Havena, #Irland, #Mittelreich, #Profession, #Quellenbuch, #Regionalband, #Rollenspiel, #Rüstkammer, #Siebenwindküste, #Spährenklang, #UlissesSpiele, #Windhag

Cthulhu „In Carcosa“

Cthulhu CoverRoby heißt sie in Carcosa willkommen, doch eigentlich wollen Olivia, Susanne, Marian, Anne und Adam gar nicht dort sein. So ist es nicht verwunderlich, dass sie Roby gleich fragen, wo man den Ausgang aus Carcosa findet. Er kann es ihnen auch sagen und meint, dass man nur den Garten finden muss. Man soll den fraglichen Ort erkennen, wenn man dort ist. Dann erzählt er vom Keller des Museums, in dem sie diverse Wesen befinden sollen. Doch davon will kaum einer hören. Viel interessanter sind die Details über was hier geschieht. Roby versucht die Gruppe zu beruhigen, dass der Fremde den Palast nicht erreichen wird, um die Ankunft des gelben Königs zu verkünden, wobei der Fremde der Bote des König sein soll. Beim gelben König selbst handelt es sich hingegen um einen Avatar Hasturs.

Cthulhu „In Carcosa“ weiterlesen

DSA „Beifang“ – Teil 3

DSA Regelwerk CoverIn der Früh gehen die Helden zu Nanjoschs Werkstatt im Nivesenviertel und finden Teile seiner Arbeit vor seiner Hütte. Die Häute liegen zum Trocknen, doch die ganze Szenerie wirkt etwas verwüstet. Nanjosch wurde wohl von hier verschleppt. Durch ihre Nachforschungen finden sie heraus, dass jemand die Türe aufgetreten hat. Außerdem hat Garsvirs Sohn eine der Häute mitgenommen, aber nur eine ganz spezielle.

Als die Helden zu Garvir gehen, hören sie bereits wieder Kinder singen, von einem Nordmann mit Bilderhaut bei Huren. Dann treffen sie Garvir und merken, sein Sohn macht, was er ihm aufträgt und er meint er hat einen Täter der Gerechtigkeit zugeführt. Dann bekommen die Helden auch noch die Haut des Bunten gezeigt. Um sich selbst ein Bild machen zu können wollen die Adeligen und ihre Diener auch mit Nanjosch sprechen, der zusammengeschlagen in einem Versteck liegt. Er meint er hat die Haut erst gesehen, als die Thorwaler da waren. Nanjosch soll hingerichtet werden, doch mit etwas Überzeugungskraft haben die Helden noch einen Tag Zeit, um den wahren Mörder zu finden.

DSA „Beifang“ – Teil 3 weiterlesen

Handbuch: Pfade der Gerechten

Handbuch: Pfade der Gerechten von Ulisses Spiele ist ein Quellenbuch für das Fantasy Rollenspielsystem Pathfinder von Paizo. In diesem Quellenbuch geht es um vierzehn Prestigeklassen für Anhänger verschiedener guter Götter, darunter der Untote bekämpfende Aschavische Tänzer, der rebellische Rosenwächter und der mysteriöser Sterndeuter.

http://www.weltenraum.at/handbuch-pfade-der-gerechten/

#Fantasy, #Featured, #Gesinnung, #Golarion, #Götter, #Gut, #Paizo, #Pathfinder, #Prestigeklassen, #Quellenbuch, #Rollenspiel

Cthulhu „Auf der Flucht nach Norden & In Carcosa“

Cthulhu CoverWährend ein Teil der Gruppe zur Zeitungsredaktion geht, um mehr über Perdurabo zu erfahren, sehen sich die anderen Edwards Bilder in der Uni an. Die Grundstimmung darauf wirkt gequält und suchend. Es scheint sich um Übungsbilder zu handeln, doch düstere. Sowohl der Verfall als auch der Horizont sind wichtige Themen. Auf manchen der Bilder sieht man auch keltische Säulen. Spätere Bilder wirken schlampiger als die früheren.

Bei der Zeitung geht es unterdessen recht chaotisch zu, doch man kann ihnen die Adresse von Perdurabo geben, besser gesagt die Anschrift eines Hotels, in dem man ihn treffen kann. Schon heute Abend soll das Treffen stattfinden. Doch Suzanne und Adam werden recht bald des Hotels verwiesen, während Anne mit Perdurabo sprechen kann, der sich als grauslicher alter Mann herausstellt. Er wirkt wie ein Sektenführer und scheint sehr sexualfixiert zu sein. Edwards soll sein Schüler gewesen sein, doch Perdurabo hält nicht viel von ihm und denkt er würde die schwarze Magie in Verruf bringen. Der alte Mann kennt die Pfeife der Byakee und meint damit beschwört man Wesen fern der Sterne, doch es bringt auch Opfer mit sich. Er meint sie eignet sich durchaus gut dazu, Feinde loszuwerden. Außerdem hat Perdurabo ein Buch geschrieben, das Liber Abeliges, in dem es um das Herbeirufen des Inneren Ichs geht.  Außerdem weiß er ein wenig über Carcosa. So kann er Anne erzählen, dass es viele Wege dorthin gibt, meist durch Rituale. Den gelben König braucht man dazu aber nicht, der sucht Carcosa selbst. Bacon kennt er hingegen kaum. Dann lädt er Anne ein an einem seiner Rituale teilzunehmen, das nächste wäre gleich am nächsten Tag. Am Abend fahren die Damen nochmal ins Hotel. Der Meister ist nicht da, was ihnen aber die Möglichkeit gibt, sich im Zimmer umzusehen. Sie finden aber nichts Interessantes.

Cthulhu „Auf der Flucht nach Norden & In Carcosa“ weiterlesen