Pathfinder „Das Auge unter dem Tempel“

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Der Kristall am Sarg hat die Gestalt eines stehenden Rabens. Im Inneren bewegt sich etwas, ein untoter Ritter, der Herold des schwarzen Erlkönigs, dem laut ihm alle Raben dienen. Er rollt den Kristall von sich, plötzlich sind Skorina und Tallis weg. Feris und Mara teleportieren in die Burg hinauf und sehen den mächtigen untoten Ritter in die Nacht reiten, anscheinend in den Sumpf.
Jasper erzählt von einem roten, grünen und schwarzen Erlkönig. Sie waren Herrscher der Natur, weise Männer und Frauen, welche Gute geschützt haben. Der schwarze Erlkönig wurde auch „der Rabe“ genannt. Er war der Erlkönig aller Wälder von Taldor und darüber hinaus hatte er etwas wie eine Burg im Verdura Wald. Reste davon befinden sich im nordwestlichen Taldor, an der Grenze zu den Fünfkönigsbergen.

Pathfinder „Das Auge unter dem Tempel“ weiterlesen

Pathfinder – Zorn der Gerechten „Dämonensturm“ – Teil 1

Zorn der Gerechten - Daemonensturm  Inhalt: Die Helden kommen in Kenabres an, einer Stadt mit 12.000 Einwohnern und einigen sehr bekannten Persönlichkeiten. So gibt es Fürst Hulrun, die Silberdrachin Terendelev, den Bibliothekar Quednys Orlun, oder Irabeth die Iomedae-Paldin und Stadttor-Wächterin,  und bekannte Orte wie die Milan-Feste mit dem Schutzstein Kenabres, sowie das Hüterherz, eine ehemalige Festung, die jetzt ein Gasthof ist.
Die Helden wollen beim großen Fest in der Altstadt dabei sein, das sich über eine Woche erstreckt und wo viel los ist. Gleich am ersten Tag ist die Ritterparade, doch plötzlich herrscht absolute Stille, dann hören sie eine donnernde Explosion, die Milan-Feste ist verschwunden und der Silberdrache kämpft gegen einen Dämon, Khorramzadeh. Die Drachin schaut zu den Helden, was der Dämon nutzt, um sie zu vernichten. Dann ist alles finster. Erst nach und nach kommen die Helden in der Spalte, die sich unter ihnen aufgetan hat, zu sich und finden noch drei weitere Überlebende, Anenvia Tirabade, deren Fuß zertrümmert ist, und die wohl eine Art Schurkin oder Waldläuferin ist, Horgus Gwerm, einen Adeligen, sowie Aravaschnial, deinen blinden Magier, dessen Augen durch den Kampf an der Oberfläche ausgeschlagen wurden. Pathfinder – Zorn der Gerechten „Dämonensturm“ – Teil 1 weiterlesen

Pathfinder „Das Haus der aufgehenden Sonne“

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Die Wächter wollen die Helden wegen dem Drachen verhaften. Dann taucht auch noch die Armee auf, mit Capitano Rocheford und die Gruppe wird gefangengenommen, kommt dann jedoch durch die Iomedae-Wächter frei und wird zum Bischofspalast gebracht, wo sie kurz mit dem Sekretär des Karinals, Habicht, sprechen. Wenig später befinden sie sich in einem Landgasthof in einem Vororts Opparas, wo sie gemütlich essen, bis ein Dieb den Rucksack mit der Spieldose stiehlt und sie ihn verfolgen.Er scheint fast entkommen zu können, doch Tallis ist schneller und kann ihm den Rucksack abnehmen. Er fragt aber nicht nach, warum der Dieb den Rucksack gestohlen hat, sondern lässt ihn einfach laufen. Die Helden reisen weiter nach Oppara und kommen im Gasthaus zum blauen Stern unter.  Ein älterer Herr geht auf Feris zu und möchte mit ihm reden, möchte ihn für die Beleuchterzunft anwerben, was jedoch nicht sonderlich spannend klingt.

Pathfinder „Das Haus der aufgehenden Sonne“ weiterlesen

Pathfinder „Der rote Planet“ – Teil 3

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Die Helden sind am Weg durch die Einöde zur roten Pyramide, wobei sie durch dichten Nebel unterwegs sind und dabei eine kolossale Spinne aufwecken, gegen die sie aber sehr schnell gewinnen. Dann hören sie ein Glöckchen hinter sich und begegnen einem Wesen, das sie zuvor noch nie gesehen haben und das wie ein bronzenes Planetensystem aussieht. Es bringt sie zur Herrin des Sees, eine Feenherrscherin hier im Sumpf und Nebel. Diese möchte, dass die Helden einen Sternensaphir für sie finden, mit dessen Hilfe sie ihnen vom Planeten weg helfen möchte. Außerdem erzählt sie den Helden, dass das Portal in der Pyramide kaputt ist. Die Helden gehen also zur Gruft, wo sich der Stein finden soll und treffen dort auf den Geist eines Magiers, der ebenfalls den Stein möchte, allerdings um einen Drachen zu vernichten. Er versucht die Helden zu überzeugen, dass die Herrin der See sie angelogen hat und das Portal noch besteht.

Pathfinder „Der rote Planet“ – Teil 3 weiterlesen

Schattenjäger – „Das Übel von Melos“

Schattenjäger - Warhammer 40.000 Inhalt: Die Akolythen werden nach Mosul, einer Grenzwelt gebracht, von wo ein altes Signal der Inquisition aufgefangen wurde. Sie sollen nachsehen wo es herkommt und warum es ausgesendet wurde. So landen sie am Planeten und bekommen am Weg zu ihrem Quartier mit, dass einer der 5 Kommissare des Planeten bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Dann versuchen sie das Signal zu orten und gelangen in ein etwas abgeschiedenes Kloster. Durch aufmerksame Beobachtung und geschicktes Vorgehen erfahren sie von einer heiligen Maschine, die vor 3 Monaten zum Leben erwacht ist und die nun einen Namen preisgibt, Nikolai Protopopov, den Namen eines Priesters in einer nahegelegenen Kirche.

Schattenjäger – „Das Übel von Melos“ weiterlesen

Pathfinder „Der rote Planet“ – Teil 2

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Die Helden planen ihren Ausflug zum Tempel, in dem der Lügenteufel hausen soll. Als sie bei den Stadtmauern ankommen sehen sie Ruinen und Rest von Feldern, Steinmauern, Straßen und Skeletten. Es hat hier einige Kämpfe gegeben, vor einiger Zeit. Dann hören die Helden ein Flüstern. Als ihnen bewusst wird, was das Flüstern sagt werden sie verstört und erschüttert. Doch sie kommen zum Tempel, der mit Hastur-Inschriften übersäht ist. Drinnen entdecken sie einen Weg in das Kellergewölbe, in das sie kurze Zeit später hinunterklettern. In einer der Hallen finden sie einen toten Menschen, eine Frau mit einem Schild vom Orden des heiligen Ebers, die als letzte Botschaft ein Sarenrae-Symbol mit ihrem eigenen Blut gemalt hat.

Pathfinder „Der rote Planet“ – Teil 2 weiterlesen