Pathfinder Winterkönigin „Frostige Fremde“

Winterkönigin-Frostige-Fremde-Cover, Rechte bei Ulisses Inhalt: Wieder in der Hütte verwenden die Helden die Schlüssel und finden sich in einen Pavillon wieder, mit einem unheimlichen Garten. Sie schauen sich um und finden lebende Pflanzen vor, gegen die sie kämpfen müssen. Außerdem treffen sie auf eine alte sprechende Esche, die traurig und missmutig erscheint. Der Barde beschäftigt sich mit ihr und kann herausfinden, dass der Gärtner in dieser Gestalt gefangen ist. Ein Ebenenwechsel könnte ihm helfen, was die Helden jedoch nicht sofort zu tun imstande sind. Sie versprechen wiederzukommen und kommen zu einem Lagerhaus, in dem gerade 2 Gestalten ihr Unwesen treiben. Sie töten den Diener, der andere teleportiert weg. Dann finden sie einen Rubin mit einer eingesperrten Gestalt. Als sie diese befreien stellt er sich als Zilva Zarat vor, ein Händler der Mein-ist-die-Rache-Gilde aus Meran.

Pathfinder Winterkönigin „Frostige Fremde“ weiterlesen

Pathfinder „Der Zirkus der Nacht“ – Teil 1

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Nachdem das Wappen bloß eine Zeichnung ist gehen die Helden in die unterirdischen Gänge der Ruine. Sie hören Orgelklänge, gehen aber unbeirrt den Zeichen von Professor Kübos nach, der nicht noch einmal hier hinunten möchte. Doch als sie ein Licht sehen, weichen die Helden vom Weg ab und kommen zu einem verfliesten Raum mit Feuerschalen in den Nischen und einem Thron in der Mitte, der sich als WC herausstellt. Doch dann tauchen auch schon Schatten auf, die dne Helden so zusetzen, dass sie fliehen müssen. Nach einer Weile wagen sie einen 2. Versuch und weichen nun nicht mehr vom Weg ab. So kommen sie 5 Ebenen unter die Erde, in einen Raum, wo Golemleichen liegen. Außerdem schwebt dort eine schwarze magische Kugel über einem Kreis aus Gold mit Inschrift über einen verschwundenen Altar in Galt und einer Gottheit, sowie einem Pharao, der geopfert werden soll, um ein Portal zu öffnen.

Pathfinder „Der Zirkus der Nacht“ – Teil 1 weiterlesen

Pathfinder „Die Bestie von Schloss Schwarzspiegel“ – Teil 4

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Die Helden untersuchen die Aufschlagstelle, wo Anthymos umgekommen ist. Beim Graben dort legen sie einen seltsamen Stein frei, der, wie es scheint, das Blut aufgesogen hat. Nachdem die Erforschung des Steines eine Weile in Anspruch nehmen wird, machen sich alle bis auf den Professor auf, mit anderen zu sprechen. So erfahren sie vom Priester mehr über die Brüder. Der Stadtkämmerer, der betrunken in der Nacht sein Geschäft erledigen wollte erzählt von einer Gestalt, die im Garten herumgeschlichen ist und Selbstgespräche führte. Mehr kann er den Helden aber nicht sagen. Unterdessen hat Birger mehr über den Stein herausgefunden, nämlich dass es einer von mehreren ist, mit Bannsprüchen, gegen die Wirkung des 7. Kreises der Hölle. Durch das Blut wurde wohl die magische Struktur des Steines zerstört. Es könnte also sein, dass auch Nachfolger sterben, wenn es das Ziel ist, diese Steine zu deaktivieren. Doch wer steckt dahinter?

Pathfinder „Die Bestie von Schloss Schwarzspiegel“ – Teil 4 weiterlesen

Degenesis „Embargo“

Degenesis - Rebirth Edition Jancev, Milena, Lucien und Cees sind aus unterschiedlichen Richtungen nach Justitian unterwegs, als sie in der Destille aufeinander treffen. Es gibt dort guten Alkohol und die Besitzer sind recht freundlich und gesellig. Dann kommt ein junger Mann herein und ruft nach seiner Mama, erzählt ihr stolz Wechsel gemacht zu haben. Die anwesenden Chronisten hören dies auch und wollen aus Jazek herausprügeln wo er die her hat, da sie an ein Verbrechen denken. Jancev, Milena, Lucien und Cees mischen sich ein und geraten dabei selbst in Gefahr. Als sie weg sind, erzählt Jazek dass er im Vektor bei den Runenhallen war und dort ein Artefakt verkauft hat. Die Helden lassen die Chronistenwechsel bei einem hier ansässigen Chronisten prüfen und der findet heraus dass es wirklich gute Fälschungen sind. Er bittet  die Helden, dem nachzugehen, was diese auch machen.

Degenesis „Embargo“ weiterlesen

Pathfinder „Die Bestie von Schwarzspiegel“ – Teil 3

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Im Schloss ist das Fest in vollem Gange und die Helden lernen Professor Kübos kennen, der eine Art Frankenstein zu sein scheint. Die Zwerginnen nutzen die Chance, sich vom Fest zu schleichen und in das Labor des Gnoms zu gehen, während die anderen versuchen mehr über den Ort und die Familie von Schwarzspiegel herauszufinden. Über die Raben weiß hier leider keiner etwas. Im Labor finden die Zwerginnen einen eingesperrten Druiden, befreien ihn und erzählen dann den anderen davon. Doch als sie gemeinsam ins Labor von Kübos gehen, ist dieser gar nicht erfreut, erzählt ihnen von den Jägern des Zahrades und Technik-Dieben und lässt einen Golem los, während er selbst verschwindet. Der Golem wird besiegt und die Helden gehen schlafen, doch auch am nächsten Tag ist viel los, denn am frühen Morgen wurde der Hausherr ermordet. Es scheint fast, als wäre einer der Gäste der Mörder gewesen. Seltsam ist aber auch, dass Anthymos Leiche blutleer ist…

Pathfinder „Die Bestie von Schwarzspiegel“ – Teil 3 weiterlesen

Iron Kingdoms “Einflussreiche Freunde”

Freihändler CoverInhalt: Die Helden haben gerade ein paar Urlaubstage und wollen in Fivefingers das Feuerlichtjubiläum genießen. Als sie auf einen Platz kommen, wir auf sie geschossen und nach dem Kampf und mittels eines Gefangenen erfahren sie, dass die Zwillingsbrückenklingen das Viertel hier beherrschen möchten. Eine Waffe namens Das Letzte Wort wurde ihnen gestohlen, doch sie findet sich bei Claude, einem der Helden. Als er sie sieht, weiß er auch, dass sie ihm wohl vom Gobber Smack der Gang zugesteckt wurde. Doch warum? Sie verfolgen ihn und finden heraus, dass Smack Schulden bei Smith hat, weshalb er die Vagabunden auslöschen sollte, was er mit Hilfe der Helden anstellen wollte.

Iron Kingdoms “Einflussreiche Freunde” weiterlesen

Pathfinder „Die Bestie von Schwarzspiegel“ – Teil 2

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Die Nacht ist schon fast hereingebrochen, als die Helden im Schloss empfangen werden. Das Schloss ist recht heruntergekommen und es leben kaum mehr Leute dort. Auch von den Brüdern wohnt nur einer hier, Anthymos. Samanda, der rotäugige, Bethanda der Ritter des Paradiesvogels und Svendrik sind im Dorf und ziemlich zerstritten, wobei einer der Gründe ist, dass der jüngste Bruder zum Erben ernannt wurde. Als sie ins Haus gebracht werden, bekommen die Helden gleich die Warnung nie die rote Tür zu öffnen. Danach werden sie auf ihre Zimmer aufgeteilt. Am nächsten Tag erfahren sie von einem Untermieter, einem gnomischen Forscher namens Dr. Frankus Röntger bzw. Professor Kübos. Bei Nachforschungen zur Familie treffen sie auch noch auf einen Priester, Hugo, den Beichtvater der Familie und den Zeugen des Ablebens des alten Herrn. Doch noch können sie nicht sein Vertrauen gewinnen. Womöglich gelingt ihnen das am abendlichen Fest, bei den auch weitere Honoritäten der Stadt anwesend sein werden.

Pathfinder „Die Bestie von Schwarzspiegel“ – Teil 2 weiterlesen

Schattenjäger – „Die Rache der Hexe“ – Teil 1

Schattenjäger - Warhammer 40.000 Inhalt: Die Akolythen sind in Vaxan, einer Makropolstadt um den Anschlag auf ein Bild zu untersuchen, das zum so genannten Hexenzirkel zählt und in der Kathedrale von Vexan hing. Angeblich hat ein verwirrtes Gangmitglied auf das Gemälde geschossen. Was seltsam ist, dass genau auf den Kopf von vier der fünf Hexen geschossen wurde. Dem Psioniker fällt bei der Besichtigung auf, dass es hier eine schwache Erschütterung des Immateriums gibt. Außerdem seltsam ist, dass die Aussagen der Priester wortwörtlich gleich sind und die von Bruder Bastian ist verschwunden. Als die Akolythen mit ihm sprechen wollen müssen sie merken, dass diesem Bruder die Zunge herausgeschnitten wurde. Sie können sich aber mit ihm verständigen und finden heraus, dass der Attentäter kein Gangmitglied, sondern eine öffentliche Person war.

Schattenjäger – „Die Rache der Hexe“ – Teil 1 weiterlesen

Pathfinder „Die Bestie von Schwarzspiegel“ – Teil 1

Cover vom Pathfinder: Grundregelwerk, Ulisses Spiele Inhalt: Die Helden fahren von Osirion nach Taldor, doch kurz vor ihrem Zielhafen sehen sie einen seltsam grünen Blitz, selbst der Professor kann sich den nicht erklären. Als sie in Golsifar ankommen treffen sie einen Ritter, der ihnen von einem Monster erzählt, das Einwohner verschleppt und tötet. Die Helden besorgen sich Karten der Gegend und begeben sich in den nahen Sumpf. Dort entdecken sie das Monster und vernichten es. Doch es lauert noch etwas im Sumpf, etwas, vor dem auch das Monster Angst hatte. Nur ein paar von ihnen trauen sich dorthin zu gehen, doch was sie dort entdecken verschlägt ihnen allen die Sprache. Eine formlose grüne Masse mit Augen liegt dort, ein spiritueller Kontakt eines großen Alten. Gegen dieses Monster kommen sie nicht an.

Pathfinder „Die Bestie von Schwarzspiegel“ – Teil 1 weiterlesen

Neujahrsansprache 2015

Liebe Rollenspielerinnen und Rollenspieler, das war das Jahr 2014!

Es war, rein rollenspielerisch gesehen, ein Jahr der Fortsetzungen, der Wiederaufnahmen und auch wieder des Spielens einiger neuer Systeme. Auch in diesem Jahr waren die meisten Neuerscheinungen für mich nicht von so großem Interesse. Im Laufe der Jahre habe ich einige Systeme angesammelt und neue Systeme müssen für mich auch etwas Neues bieten, das mich reizt. Eine der Ausnahmen heuer war das neue Star Wars System vom Heidelberger Spieleverlag.

Beim Ulisses Verlag steht zur Zeit alles im Fokus von DSA 5, welches 2015 erscheinen wird, aber auch für Pathfinder wird regelmäßig Neues publiziert. Zu meiner großen Freude ist für 2015 auch Earthdawn, eines meiner Lieblingssystem angekündigt. Pegasus hat sich bei einer niedrigen, aber kontinuierlichen Cthulhu- und Shadowrunversorgung eingependelt. Heidelberger Spieleverlag und Feder & Schwert bringen weiterhin, unregelmäßig, wenngleich für meinen Geschmack zu wenig, Material für die diversen Warhammer 40k Rollenspiele heraus. Beim 13Mann Verlag kommt auch weniger Traveller-Material heraus und dieses zunächst als pdf. Und bei Sixmorevodka kam gegen Ende des Jahres noch die neue Edition von Degenesis heraus, welche wir in den nächsten Tagen spielen werden.

Die für mich persönlich interessanteste Neuererscheinung war das neue Star Wars Grundregelwerk – Am Rande des Imperiums, welches trotz ungewohnter Regelmechanik flott von der Hand geht und vermutlich eines der besten Rollenspielsysteme für Einsteiger ist. Wir haben auch heuer wieder verschiedene Systeme und Kampagnen gespielt, aber kamen damit nur auf rund 50 Spielabende.

Auch in unserer Rollenspielrunde hatten wir uns so einiges vorgenommen im Jahr 2014 – schauen wir uns einmal an, was da geplant war und was verwirklicht wurde. Danach werfen wir einen Blick auf das Jahr 2015.

Neujahrsansprache 2015 weiterlesen