W40k Freihändler „Durch das Nadelöhr“ – Teil 2

Freihändler CoverInhalt: Bei dem Essen passieren seltsame Dinge und die  Akolythen müssen entdecken, dass die exotischen Speisen seltsame Auswirkungen auf sie haben. Dabei gibt es harmlosere Sachen, wie eine seltsame Haut, die eine Panzerung besitzt, bishin zu Halluzinationen und ähnlichem. Doch sie bekommen auch interessante Informationen und machen bei einer Auktion mit, der sie sie einen Zugang zur Weissagung der 7 Hexen ersteigern. Außerdem erfahren sie von einem Paradiesplaneten, den sie für den Freihändler bekommen wollen. Doch natürlich geht nicht alles so reibungslos und es kommt zu einer Meuterei. Dies führt weiters zu einer Erpressung durch das Administratum Oeconomica Imperialis, der die Akolythen nachgeben, damit sie weiterkommen können und endlich von diesem seltsamen Planeten wegkommen.

Meisterkommentar: Das Festessen war unterhaltsam, die Mutationen waren vielleicht ein bisserl hart und für die Auktion, welche ich echt schwach im Abenteuerband fand, hab ich auch keine bessere Lösung gefunden. Die Meutereiszene hat sich ein wenig in die Länge gezogen, womöglich hätte ich auch mehr Optionen anbieten sollen. Bei der Erpressung durch das Administratum Oeconomica Imperialis ist der Verlust des Profitpunkt zu hoch, womöglich wäre ein Wurf auf den Profitfaktur besser gewesen und nur bei Mißlingen verlieren sie den Punkt. Oft, nicht verwunderlich, wird einem erst nach der Spielsitzung klar welches Verbesserungspotential es gegeben hätte, so gesehen bin ich ja wirklich – wenn ich Zeit hätte – für eine Testgruppe, wie ich sie schon einmal bei einer Shadowrungruppe hatte. Zuerst das Abenteuer mit einer Testgruppe spielen, Erfahrungen sammeln, Änderungen durchführen und anschließend das gleiche Abenteuer mit der Hauptgruppe spielen.

Spielabendwertung: 8,9/10

Star Wars „Im Schatten der schwarzen Sonne“

Star Wars CoverPashs Bruder sollte infiltrieren und Infos an Paiks in Corosand senden. Die Helden übernehmen den Auftrag und recht bald sind die Schläger der schwarzen Sonne hinter ihnen her. Der Wookie steuert den Gleiter und fährt gegen die Gegner, doch sie werden immer noch verfolgt. Mit etwas Geschick steuern sie ineinen Gang, wo sie den Motor reparieren können, der bei der Verfolgungsjagd getroffen wurde und den Ganoven entkommen können. Doch dann merken sie, dass sie ein größeres Problem haben, denn der Gang ist deshalb leer, weil sich dort eine Durogret-Schnecke befindet. Star Wars „Im Schatten der schwarzen Sonne“ weiterlesen

W40k Freihändler „Durch das Nadelöhr“ – Teil 1

Freihändler CoverInhalt: Die Maschine bewegt sich, Zeichen sind eingraviert. Es sind Koordinaten und der Zeitpunkt eines Planeten, doch keiner weiß, was zur Stunde 0 passiert. So fliegen sie zu den Koordinaten und ca. 60 Stunden vor Ablauf der Zeit erreichen sie den Ort. Als sie aufbrechen und zurück sehen, merken sie dass es aussieht, als würde ¼ der Station von Aufbruch explodieren, aber diese Explosion scheint wie eingefroren. So kommen sie drauf, dass es sich eigentlich um den Schrottplatz handelt, von dem aus alles Unbrauchbare in den Weltraum weggeworfen wird.
Dann betreten die Akolythen die Raumstation auf dem mysteriösen Planeten. Dort hören sie von der schwarzen Bruderschaft. Der Anführer der Leute hier ist tot. Die Mannschaft geht in die Stadt, in der ein paar Xenos wohnen, die sich hier sogar offen zeigen, wie die Menschen. Das Imperium hat wohl keine Macht mehr hier. W40k Freihändler „Durch das Nadelöhr“ – Teil 1 weiterlesen

Star Wars „Der lange Arm des Hutt“ – Teil 2

Star Wars CoverDie Helden sind nun auf dem Weg zu den Genosianern und befinden sich dort in einer geschlossenen Gesellschaft mit Herzog Dimmok und einigen anderen. Sie schaffen es, einen Termin mit dem Herzog für den kommenden Tag zu vereinbaren und finden heraus, dass Biddok etwas gegen den Kubatz-Spion von Teemo hatte, deshalb ist der Deal zwischen ihnen geplatzt. Außerdem erfahren sie, dass Teemo Spionen bei Jabba hat und diesen auch bezüglich seiner Spice-Geschäfte hintergeht und ihm seinen Anteil nicht gibt. Weiters plant Teemo einen Großkampfdruiden zu bauen, weshalb er Teile von Biddok gestohlen hat.
Als die Helden am nächsten Tag ihren Termin bei Dimmok haben, tragen sie ihm seine Anliegen bezüglich Teemo vor und was dieser alles gemacht hat. Auch von Seevor, den getöteten Genosianer erzählen sie ihm. Star Wars „Der lange Arm des Hutt“ – Teil 2 weiterlesen

Einsamer Wolf „Der Auftrag des Händlers“

Einsamer Wolf CoverInhalt: Der Kai-Meister erzählt den Kai-Lords von einem Händler, der angegriffen wurde und dessen Waren gestohlen wurden. Dabei wurden auch die Wächter verschleppt. Nun sollen die Kai-Lords dorthin und versuchen, die Waren wiederzubeschaffen und über den Verbleib der Wächter zu berichten. Als Sturmfeuer, der tapfere Kai-Lord dort eintrifft findet sie Sturen von Giaks. Sie folgt ihnen und erwischt zwei von ihnen, die gerade Waren in ihre Rucksäcke packen. Sie schleicht sich an sie ran und macht sie unschädlich, dann holt sie ihre Wegbegleiter, die die Waren einpacken. Die Wächter können leider nur noch tot geborgen werden, aber ihre Leichen werden mitgenommen, um sie anständig begraben zu können. Einsamer Wolf „Der Auftrag des Händlers“ weiterlesen

Star Wars „Der lange Arm des Hutt“ – Teil 1

Freihändler CoverDie Helden fliegen also mit der Krayt Fang, als die Warnzeichen blinken und Sirenen, sowie Grunz- & Knurrlaute losgehen. Außerdem stinkt es fürchterlich, was von Wookiepelzen stammt, die in einem versteckten Hohlraum verwesen. Diese werden schnell von Bord geschafft, während der Rest der Warnungen ausgeschaltet wird. Dann finden sie auch noch einen Gefangenen an Bord, einen Twi’lek, der froh ist, endlich von den Fängen Treks los zu sein. Als sie in Ryloth landen finden sie einen Pilesender am Schiff, den sie schnell abmontieren und auf einem startenden Raumschiff anbringen. Dann treffen sie sich in der Stadt mit der Twi’lek Anführerin, die glücklich ist dass Bu’ura Ba’an wieder da ist. Sie bittet die Helden ihn zu den Minen zu bringen, während in der Stadt die Hüllen des Schiffs repariert werden, die beim Kampf zuvor erheblichen Schaden erlitten hatten.

Star Wars „Der lange Arm des Hutt“ – Teil 1 weiterlesen

W40k Freihändler „In den Schlund“ – Teil 2

Freihändler CoverInhalt: Die Helden sind in der Marcutio und lesen den Stein. Sie sehen eine Staubwelt, die von einem Eisring umgeben ist. Allerdings wissen sie nicht, um welchen Planet es sich genau handelt und so müssen sie Hilfe suchen. Sie gehen auf Wandereres Hafen zum Schreibermagnat Jorn, einem Katographen. Er will aber einen Gefallen für die Informationen und so stimmen die Helden einem Schmuggel von Botschaften zu. Am Weg auf das Raumschiff begegnen sie der Frau, die ebenfalls an die Schatulle wollte. Sie übergibt den Helden einen Brief, eine Einladung zueiner Soiree von Hadarak Fell. Er möchte eine Wette abschließen, wer zuerst die Gerechte Pfad findet, doch die Helden lehnen ab, sind aber vorsichtig, um Herrn Fell nichts zu verraten. W40k Freihändler „In den Schlund“ – Teil 2 weiterlesen